Brot backen ohne Hefe ganz einfach

, ,

Brot backen ohne Hefe. Für alle, die es eilig haben oder einfach mal etwas Neues ausprobieren möchten, ist Brot mit Backpulver eine tolle Alternative. Diese Methode spart Zeit und ist unkompliziert, da du den Teig nicht erst stundenlang gehen lassen musst. So gelingt dir im Handumdrehen ein herrliches Brot, ganz einfach und ohne lange Wartezeiten. Probiere es aus und überzeuge dich selbst, wie schnell und einfach du einen leckeren Brotteig ohne Hefe zubereiten kannst.

Die Zutaten für Brotteig ohne Hefe

Die Zutaten deines hefefreien Brotteigs sprechen für Einfachheit und Schnelligkeit. Hier eine kleine Übersicht mit Erläuterungen:

  • Mehl: Es ist die Grundlage deines Brotes und sorgt für Struktur und Volumen. Du kannst je nach Vorliebe und Ernährungsweise zwischen Weizen-, Dinkel- oder Vollkornmehl wählen.
  • Wasser: Es aktiviert das Backpulver und verbindet die trockenen Zutaten. Die Menge an Wasser kann variieren, je nachdem, welche Mehlsorte du verwendest.
  • Backpulver: Dieses Triebmittel ist der Ersatz für Hefe und sorgt dafür, dass dein Brot aufgeht. Es reagiert mit der Feuchtigkeit und Wärme und bildet kleine Gasbläschen, die das Brot locker machen.
  • Öl: Es gibt dem Brot eine zarte Textur und verhindert, dass es zu trocken wird. Außerdem hilft es, eine schöne Kruste zu bilden.
  • Salz: Es verstärkt den Geschmack aller anderen Zutaten und ist entscheidend für die Geschmacksbalance im Brot.

Mit diesen Zutaten kannst du schnell und unkompliziert Brot backen, perfekt für Tage, an denen es mal schnell gehen muss oder du keine Hefe zur Hand hast.

Selbst gebackenes Brot ohne Hefe

In meinen Augen ist der größte Vorteil am Backen ohne Hefe, dass ein hefeloser Teig weder lange gehen noch ruhen muss. So kann man sich auch spontan dazu entscheiden, ein leckeres hefeloses Brot zu backen und muss keine lästigen Wartezeiten berücksichtigen. Ich haben dafür ein Grundrezept, mit dem du ohne Hefe und ganz nach deinem eigenen Geschmack wunderbare Brote zaubern kannst. Alles, was du brauchst ist:

Grundrezept Brot backen ohne Hefe

Brot auch ohne Hefe backen. Für alle, die es eilig haben oder einfach mal etwas Neues ausprobieren möchten, ist Brot mit Backpulver eine tolle Alternative. Diese Methode spart Zeit und ist unkompliziert, da du den Teig nicht erst stundenlang gehen lassen musst. So gelingt dir im Handumdrehen ein herrliches Brot, ganz einfach und ohne lange Wartezeiten.

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    15 Minuten
  • Backzeit:
    44 Minuten
  • Gesamtzeit:
    59 Minuten

Zutaten

1 Portion
400 g Mehl
230 ml Wasser
1 Pck. Backpulver
2 EL ÖL
1-2 TL Salz

Zubereitung

  1. Vermische alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel miteinander.
  2. Gebe anschließend das Wasser und Öl dazu und verknete alles zu einem glatten Teig. Je nach Geschmack kannst du noch Kerne, Samen oder Nüsse hinzufügen.
  3. Als nächstes formst du den Teig zu einem Brotlaib. Diesen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen oder in einen Gusseisernen Topf geben.
  4. Das Brot bei 180-200 °C Ober- und Unterhitze ca. 45 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und erst abkühlen lassen, bevor es gegessen wird.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @Kuechenstuebchen auf Instagram.

Brot backen ohne Hefe ganz einfach

5 Gründe für mein schnelles Brot ohne Hefe

Schnelles Brot backen ohne Hefe zu backen, bietet einige Vorteile, die es zu einer ausgezeichneten Wahl machen. Hier sind fünf Gründe dafür:

  1. Zeitersparnis: Ohne die Notwendigkeit, den Teig gehen zu lassen, kannst du dein Brot in kürzerer Zeit backen.
  2. Einfachheit: Das Rezept erfordert keine komplizierten Schritte oder speziellen Zutaten, was es besonders anfängerfreundlich macht.
  3. Verdaulichkeit: Manche Menschen finden hefefreies Brot leichter verdaulich, da Hefe bei einigen zu Blähungen oder einem aufgeblähten Gefühl führen kann.
  4. Konsistenz: Backpulver sorgt für ein gleichmäßiges Aufgehen des Teigs, was zu einem Brot mit einer feinen, gleichmäßigen Krume führt.
  5. Zugänglichkeit: Da du keine Hefe benötigst, ist das Rezept ideal für Zeiten, in denen Hefe schwer zu finden ist oder du sie einfach nicht zur Hand hast.

Diese Gründe machen hefefreies Brot zu einer attraktiven Alternative, die nicht nur praktisch, sondern auch lecker ist. Du bist jetzt heiß aufs Brot backen, dann schau dir doch mal mein Rezept für das Sonntagsbrot an oder wie wäre es mit einem einfachen Rezept für Brot wie vom Bäcker

Brot backen ohne Hefe

Kann ich mein selbst gebackenes Brot einfrieren?

Selbstgebackenes Brot ist etwas Wunderbares, oder? Frisch aus dem Ofen, duftend und warm – aber leider hält dieses Glück nicht ewig. Ohne die Konservierungsstoffe, die in vielen Kaufbroten stecken, bleibt dein Brot meistens nur etwa fünf Tage gut. Schon nach ein, zwei Tagen merkst du, wie es seine fluffige Textur verliert und trockener wird.

Aber keine Sorge, mit der richtigen Aufbewahrung kannst du das Beste daraus machen. Eine Brotbox ist hier Gold wert. Sie schützt dein Brot vor dem schnellen Austrocknen – denk nur daran, sie gut zu verschließen. Und falls dein Brot doch mal etwas trocken wird, gibt’s Tricks, es wieder aufzupeppen: Einfach leicht anfeuchten und kurz im Ofen backen, das bringt oft die gewisse Frische zurück. Toasten klappt auch super!

Und denk dran, direkt in der Sonne auftauen ist keine gute Idee – das kann das Brot schnell austrocknen lassen. Besser ist es, das Brot bei Raumtemperatur langsam auftauen zu lassen, oder wenn’s schnell gehen soll, eine Runde im Toaster. So bleibt’s lecker bis zum letzten Krümel!

Weiteres zum Thema Brot backen

Ich hab dich jetzt mit meinem Brot back Fieber angesteckt? Dann schau doch direkt mal hier vorbei!

Brot backen ohne Hefe ganz einfach

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen