Die besten Hackbällchen mit Gurkensalat

, , ,

Die Tage wird es wieder so richtig heiß, und keiner steht dann gerne lange in der Küche. An genau solchen Tagen liebe ich es einfach frische Gurken aus dem Garten zu ernten und ganz einfache Hackbällchen nach Omas altem Rezept dazu zu machen. Es sind einfach die besten Hackbällchen mit Gurkensalat.

Eins kann meine liebe Oma – Fleischbällchen oder auch Hackbällchen. Die sind einfach immer super saftig, haben so eine schöne weiche Konsistenz und sind außen so richtig schön knusprig. Da ich selbst gerne kochen und mich immer über meine Hackbällchen geärgert habe musst ich sie natürlich nach ihrem Geheimnis fragen und genau dieses Geheimnis möchte ich mit euch teilen!

Wie machst du richtig gute Hackbällchen

Für richtig gute Hackbällchen braucht es nicht viel, die meisten Dinge hat man immer zu Hause und das Geheimnis meiner Oma sind alte Brötchen. Ihr lest richtig, alle Brötchen. Diese habe ich im Rezept durch Semmelbrösel getauscht. Da diese den gleichen Effekt haben. Den die guten alten Brötchen oder auch Semmel machen den Hackfleischteig so richtig schön weich und sorgen zusätzlich noch für eine extra knusprige Kruste.

Die Zutaten die ihr für die besten Hackbällchen mit Gurkensalat benötigt sind:

  • Hackfleisch
  • Ei
  • Salz
  • Pfeffer
  • Semmelbrösel
  • frische Kräuter oder TK- Kräuter
  • Knoblauch

Wie würze ich Hackbällchen richtig?

Wie würzt man 400 g Hackfleisch? Für 400 Gramm Hack benötigen ist meist an Gewürzen,  2 TL Salz,
1 TL Pfeffer,1 Knoblauchzehe gepresst, 3 EL Schnittlauch fein gehackt, ein Ei und 80g Semmelbrösel.

Wichtig dabei ist das man das Fleisch kräftig mit den Händen durchknetet damit sich alle Zutaten gut im Fleisch verteilen. Zusätzlich bindet das Fleisch besser und es lassen sich schönere Hackbällchen formen, die später auch nicht auseinander fallen.

Warum kommt Ei ins Hackfleisch für die Hackbällchen?

Das Ei dient zur Bindung der Fleischmasse. Ohne kann es passieren, dass die Frikadellenmasse nicht so fest zusammen hält. Wer keine Eier verwenden mag, bereitet die Masse dann besser mit Semmelbrösel zu. Ich ersetzte ein Ei mit 50g Semmelbrösel. Hier im Rezept einfach zu den Semmelbrösel dazu rechnen!

Welches Hackfleisch für Hackbällchen?

Ich selbst verwende für saftige Hackbällchen gerne gemischtes Hackfleisch. Durch den Schweineanteil ist das Fleisch zwar etwas fettiger, bekommt aber dadurch auch mehr Saftigkeit.

Die besten Hackbällchen mit Gurkensalat

Die besten Hackbällchen und die perfekte Beilage

Das größte Geheimnis meiner Oma ist dass sie die Hackbällchen am Ende noch kurz in Semmelbrösel wendet. Das gibt den Hackbällchen erst so eine richtig schöne krosse Kruste! Probiert es unbedingt aus. Ihr könnt euere Semmelbrösel auch ganz einfach selbst herstellen. Dafür müsst ihr nur eure übrig gebliebenen Brötchen vom Frühstück klein schneiden, auf der Fensterbank trocknen lassen und in einem Mixer klein mahlen, fertig.

Dazu noch einen einfachen und leckeren Gurkensalat und mehr braucht es eigentlich auch schon nicht mehr. So bekommt ihr die besten Hackbällchen mit Gurkensalat.

Gurkensalatdressing wie bei Mama

Für richtig gute Salatdressings hat meine Mama ein Händchen. Meist wenn ich sie frage bin ich erstaunt wie einfach sie die Dressings immer hält. In unseren Gurkensalat kommt daher meist nur etwas Öl,Essig, Sahne, Salz, Pfeffer, Senf und Dill.

Verwendet unbedingt Dill in eurem Gurkensalat. Dill gehört einfach in einen richtig guten Gurkensalat. Ich finde Dill ist ein Küchenkraut das hierzulande viel zu selten verwendet wird. Dabei unterstreicht es viele Gerichte und passt hervorragend zu Gurken aber auch zum Fisch und in viele leckeren Suppen.

Die besten Hackbällchen mit Gurkensalat

Hackbällchen auf Spieß mit Gurkensalat – Leichte und einfache Küche

Die besten Hackbällchen mit Gurkensalat

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Ein Einfaches und leichtes Gericht. Aber trotzdem verdammt Lecker. Dazu noch in 30 Minuten zubereitet. Was will man mehr!

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    20 Minuten
  • Kochzeit:
    10 Minuten
  • Gesamtzeit:
    30 Minuten

Zutaten

2 Portionen
Hackfleischbällchen
400 g Hackfleisch gemischt
1 Ei
100 g Semmelbrösel
2 TL Salz
1 TL Pfeffer
1 Knoblauchzehe gepresst
3 EL Schnittlauch frisch
Gurkensalat
2 Salatgurken
1 TL Senf
2 EL Öl
2 EL Weißweinessig
1 TL Salz
1 TL Pfeffer
2 EL Sahne

Utensilien

  • Schneidebrett
  • Salatschüssel
  • Pfanne
  • Schaschlikspieße

Zubereitung

Hackbällchen

  1. In einer Schüssel das Hackfleisch mit Ei, 80g Semmelbrösel, gepresstem Knoblauch, Schnittlauch, Senf, Salz und Pfeffer vermischen. Bis es sich schön verbunden hat, und forme die Mischung zu kleinen Fleischbällchen. Gebe 20g Semmelbrösel in eine Schüssel und wende darin die Fleischbällchen. Zusätzliche kannst du diese gerne auf Holzspieße aufspießen. (Tipp1)
  2. Eine Pfanne auf mittlerer Hitze erhitzen und das Öl hinzufügen. Die Fleischbällchen von allen Seiten anbraten so das sie von allen Seiten gut angebraten sind. Dauert ca. 10 Minuten.

Gurkensalat

  1. Wasche die Salatgurken und schneide diese mit einem Messer oder eine Gemüsehobel in dünne Ringe. Gebe alle Zutaten für das Dressing in eine Schüssel, vermenge sie und gebe die Gurken dazu. Frischen Dill dazu und fertig.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @Kuechenstuebchen auf Instagram.

Diese Rezepte aus Omas Küche könnten dir vielleicht auch gefallen

Kann man Hackbällchen einfrieren?

Hackbällchen können sehr gut eingefroren werden. Beim Einfrieren sollte darauf geachtet werden, dass die Fleischbällchen luftdicht oder noch besser vakuumiert werden. Der große Vorteil liegt darin, dass die vakuumierten Hackbällchen sowohl roh als auch gegart eingefroren werden können.

Hackbällchen so frisch wie möglich einfrieren

Es sollte grundsätzlich stets darauf geachtet werden, dass die Hackbällchen so frisch wie möglich eingefroren werden. Der Grund dafür liegt darin, dass das Hackfleisch, aus welchem die Fleischklöße bestehen, schnell Bakterien und Keime bildet, sodass sich die Haltbarkeit von den Fleischklößen dadurch deutlich verkürzen kann.

Einzelne Hackbällchen durch Backpapier voneinander trennen

Es sollte außerdem darauf geachtet werden, dass die einzelnen Hackbällchen vor dem Einfrieren durch Backpapier voneinander getrennt werden. Das Backpapier sorgt dafür, dass diese im Tiefkühler nicht zusammenkleben und somit besonders leicht entnommen werden können.

Wie lange kann man Hackbällchen einfrieren?

In der Gefriertruhe verlängert sich die Haltbarkeit von Hackfleisch deutlich. Bei minus 18 Grad Celsius kannst du Hackbällchen drei Monate lang einfrieren. Am besten notierst du das Einfrierdatum auf der Gefriertüte oder -dose.

Hackbällchen auftauen: Schonend im Kühlschrank

Sollen die Hackbällchen aufgetaut werden, so sollte dies idealerweise im Kühlschrank stattfinden. Über Nacht wird hier ein besonders schonendes Auftauen ermöglicht. Am nächsten Tag sollten die Hackbällchen dann unmittelbar verzehrt werden beziehungsweise zunächst noch gegart werden, bevor diese verzehrt werden können.

Die besten Hackbällchen mit Gurkensalat
Die besten Hackbällchen mit Gurkensalat

Nährwerte von Hackfleischbällchen mit Gurkensalat

pro 100 gpro 1 Hackbällchen (25 g)
Kalorien:240,0 kcal60,0 kcal
Eiweiß:15,0 g3,8 g
Kohlenhydrate:7,2 g1,8 g
davon Zucker:1,3 g0,3 g

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner