Dinkel Toastbrot – Einfach selber backen!

Dinkeltoastbrot

Heute habe ich für ein ein einfaches Rezept für ein Dinkel Toastbrot – feinporig und luftig weich, ein Brot, das erst sein volles Aroma zeigt, wenn es getoastet wurde. Besonders geliebt zum Frühstück, aber auch geeignet als Snack zwischendurch. Kurz in den Toaster und du hast ein lauwarmes, knuspriges Dinkel Toastbrot. Mit viel Butter und süßer Marmelade ein wahrer Genuss. Ach, wie mir da das Wasser im Mund zusammen läuft. Ich kann es euch sagen es ist kein Vergleich zum gekauften Toastbrot und wirklich ein Brot, das man mal gebacken haben sollte.

Diese Zutaten benötigst du für dein Dinkel Toastbrot Rezept

Toastbrot hat jeder zuhause und jeder der auch schon mal eigenes Brot gebacken hat, sollte selbst auch mal Toastbrot backen, egal ob aus Dinkelmehl oder Weizenmehl. Kein gekauftes Toastbrot kommt an das selbstgemachte Toastbrot heran. Dabei ist Toastbrot backen so einfach und so simpel! Das beste daran: Es ist einfach, easy und so verdammt luftig. Für dieses einfache Toastbrot aus Dinkel benötigst du auch nur ganz wenig Zutaten.

  • 500g Dinkelmehl
  • 345g Wasser
  • 5g Salz
  • 8g Hefe – du hast richtig gelesen 8g Hefe. Mehr benötigt es nicht. Durch die lange Gehzeit hat die Hefe zeit sich im Teig zu vermehren. Das macht das Toastbrot besonders bekömmlich!
  • 30g Butter
  • 10g Zucker
Dinkel Toastbrot mit Marmelade

So einfach backst du dein eigenes Dinkel Toastbrot!

In der Welt des Backens gibt es kaum etwas Befriedigenderes als den Duft von frischem Brot, das gerade aus dem Ofen kommt. Mit meiner einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitung kannst du dieses köstliche Erlebnis selbst erleben.

Schritt 1: Hefe vorbereiten

Beginne mit der Vorbereitung der Hefe, indem du sie in 50g Wasser auflöst. Dies wird die Grundlage für den Teig sein, der dem Brot seine luftige Textur verleiht.

Schritt 2: Teig vorbereiten

Löse das Salz in dem restlichen Wasser auf und gib es dann zu Mehl, Zucker und Butter in eine große Schüssel. Füge anschließend das Hefewasser hinzu und knete alle Zutaten zu einer gleichmäßigen Masse.

Schritt 3: Kneten und Ruhen lassen

Knete den Teig gut durch und lass ihn dann für ca. 6 Stunden ruhen. Bedecke die Schüssel während dieser Zeit mit einem Küchentuch oder Folie, damit der Teig in Ruhe aufgehen kann.

Schritt 4: Formen und zweite Ruhephase

Nach der Ruhezeit knete den Teig erneut durch und forme ihn zu 4 gleich großen Teiglingen. Platziere diese in einer gut gefetteten Kastenform und lasse sie für weitere 1 Stunde ruhen, diesmal abgedeckt mit einem Küchentuch.

Schritt 5: Backen

Heize den Backofen auf 200°C vor und backe das Brot in der Kastenform für 45 Minuten. Nach 20 Minuten bedecke den Teig mit Backpapier, um ein zu starkes Bräunen zu verhindern. Nach dem Backen nimm das Brot aus der Form und backe es weitere 20 Minuten im Ofen, um sicherzustellen, dass es durchgebacken ist.

‼️ Sollte euch Dinkeltoastbrot nicht so sehr zusagen, könnt ihr natürlich auch sehr gerne das Dinkelmehl durch Weizen ersetzen.

Passend zum Thema Brot backen findest du viele Informationen im Blogbeitrag – Brot backen wie vom Bäcker. Schau einfach mal vorbei.

Dinkel Toastbrot - Einfach selber backen!

Dinkel Toastbrot Rezept

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Weich, feinproig, ein Brot das erst getoastet sein volles Aroma zeigt.

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    30 Minuten
  • Ruhezeit:
    8 Stunden
  • Backzeit:
    1 Stunden 5 Minuten
  • Gesamtzeit:
    9 Stunden 35 Minuten

Zutaten

1 Portion
500 g Dinkelmehl
345 g Wasser
5 g Salz
8 g Hefe
30 g Butter
10 g Zucker

Utensilien

  • Backpapier
  • Kastenkuchenform

Zubereitung

  1. Die Hefe in einem Glas mit 50g Wasser auflösen lassen. Salz mit dem restlichem Wasser auflösen und zu Mehl, Zucker und Butter in eine Schüssel geben. Zum Schluss das Hefewasser dazugeben.
  2. Alle Zutaten zu einer einheitlichem Masse verkneten. Die Schüssel nun mit einem Küchentuch oder Folie abdecken und für ca. 6 Stunden ruhen lassen.
  3. Nach der Ruhezeit den Teig gut durchkneten und zu 4 gleich große runde Teiglinge formen.
  4. Diese Teiglinge dann in eine gut gefettete Kastenform ( 24cm ) geben. Mit einem Küchentuch abdecken und nochmal für ca. 1 Stunde ruhen lassen.
  5. Den Teig nun in den vorgeheizten Backofen bei 200 °C für 45 Minuten in der Kastenform backen. Nach 20 Minuten mit einem Backpapier abdecken. ( Damit es nicht zu dunkel wird )
  6. Anschließen aus der Form nehmen und nochmals für ca. 20 Minuten im Backofen fertig backen.

Notizen

In meiner Backschule findest du alle Tipps und Tricks zum Thema Brot backen und Hefeteig!

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @Kuechenstuebchen auf Instagram.

Wie lange ist Toastbrot haltbar?

Ein Dinkeltoastbrot ist bis zu 5 – 7 Tage haltbar wenn man es gut verschlossen und vor Feuchtigkeit geschützt lagert. Grundsätzlich halten sich Vollkornbrote, Roggenbrote oder Sauerteigbrote bis zu 9 Tage. Weizenbrot oder ein Baguette dagegen bleibt meist nur bis zu 2 Tage genießbar. Du merkst: Wie lange ein Brot haltbar bleibt, hängt stark vom verwendeten Mehl ab. Je mehr Roggen im Brot, desto länger bleibt das Brot frisch.

Kann man Toastbrot einfrieren? 

Toastbrot eignet sich ausgezeichnet um eingefroren zu werden und bleibt im Tiefkühler bis zu 3 Monate haltbar. Wichtig ist nur das du dein Toastbrot richtig einfrierst! Toast kann einfach in der Tiefkühltruhe aufbewahrt werden, bei minus 18 Grad. Der Toast sollte dafür aber sicher und luftdicht in einem Gefrierbeutel verpackt werden. Wahlweise können Sie die Toastscheiben auch luftdicht mit Gefrierfolie umwickeln.

Wie messe ich kleine Mengen Hefe ab?

In vielen Brotrezepten mit langer Teigruhe (Gehzeit) wird nur sehr wenig Hefe verwendet. Das sind oft nur 3 – 10 Gramm. Da Trockenhefe noch konzentrierter ist, ist es da teilweise sogar noch weniger. So geringe Mengen lassen sich mit normalen Küchenwaagen nicht wiegen. Hier findet ihr die Antwort, wie ihr diese kleinen Mengen Hefe trotzdem abmessen könnt. 0,5, 1 oder 2 Gramm Hefe lassen sich mit einer normalen Küchenwaage nicht abwiegen. Ihr könnt dafür stattdessen entweder eine Feinwaage verwenden oder ihr verwendet die nachfolgenden Tricks.

Wie messe ich eine kleine Menge Frischhefe ohne Waage ab?

Rollt die Frischhefe zu einem kleinen Ball zusammen. 0,5 Gramm Hefe haben etwa 8 mm Durchmesser, 1 Gramm Hefe ungefähr 12 mm, 2 Gramm Hefe ungefähr 15 mm und 3 Gramm Hefe ungefähr 18 mm. Oder anders ausgedrückt: 1 Gramm Hefe hat etwa den Durchmesser einer Erbse, 3 Gramm Hefe den einer Blaubeere, 8 Gramm Hefe den einer Himbeere und 12 Gramm Hefe den einer Kirsche.

Wie gesund ist Dinkeltoast?

Dinkel wird oft als gesündere Alternative zu Weizen angesehen. Das liegt daran, dass Dinkelmehl mehr hochwertiges Eiweiß sowie Vitamine und Mineralstoffe enthält im Vergleich zu Weizenmehl. Zusätzlich punktet Dinkel mit einem hohen Anteil an Ballaststoffen und ungesättigten Fettsäuren, was seine ernährungsphysiologischen Vorteile noch weiter unterstreicht.

Wie viele Kalorien hat ein Dinkel-Toastbrot?

Kalorien: 353 kcal – Dinkel-Vollkornmehl hat eine relativ hohe Nährstoffdichte. Der hohe Kaloriengehalt kommt unter anderem durch den großen Eiweiß- und Ballststoffanteil zustande – es handelt es sich daher um „gesunde“ Kalorien.

Dinkel Toastbrot - Einfach selber backen!
Dinkel Toastbrot ganz einfach backen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen