Einfaches Focaccia rezept

Italienische Focaccia - Lecker & Einfach

Focaccia ist eine italienische Fladenbrot-Spezialität, die aufgrund ihrer Vielseitigkeit und ihres unverwechselbaren Geschmacks immer beliebter wird. Es ist nicht nur einfach zuzubereiten, sondern auch eine perfekte Beilage zu jedem Grillabend oder Picknick im Freien.

Focaccia ist ein traditionelles italienisches Fladenbrot, das ursprünglich aus der Region Ligurien stammt. Es wird oft als Vorspeise, Beilage oder als Sandwich-Brot serviert. Focaccia wird aus einem einfachen Hefeteig hergestellt, der mit Olivenöl, Salz und Kräutern wie Rosmarin, Thymian oder Oregano verfeinert wird.

Es gibt viele Varianten von Focaccia, die mit verschiedenen Zutaten wie Tomaten, Zwiebeln, Oliven oder Käse belegt werden können. Einige Rezepte schlagen auch vor, den Teig mit Kartoffeln zu belegen, um eine weichere und saftigere Konsistenz zu erhalten. Focaccia ist relativ einfach zuzubereiten und erfordert keine speziellen Kenntnisse oder Ausrüstung. Nachdem der Teig geknetet wurde, wird er auf einem Backblech ausgerollt und mit Olivenöl und Gewürzen bestrichen. Anschließend wird die Focaccia für etwa 20-25 Minuten im Ofen gebacken, bis sie goldbraun und knusprig ist. Focaccia kann warm oder bei Raumtemperatur serviert werden und ist ein köstlicher Begleiter zu einer Vielzahl von Gerichten wie Suppen, Salaten, Pasta oder einfach als Snack zwischendurch.

Zutaten für ein Focaccia

  • Mehl Tipo 00 – Verwende am besten hochwertiges Mehl. Wählen ein Mehl mit einem hohen Proteingehalt wie Tipo 00-Mehl. Dies gibt dem Focaccia eine schöne, elastische Textur.
  • Olivenöl – Olivenöl ist ein wichtiger Bestandteil des Focaccia, es gibt ihm nicht nur Geschmack, sondern auch eine saftige Textur.
  • Wasser – Wasser wird oft im Focaccia-Teig verwendet, um den Teig zu hydratisieren und ihm Feuchtigkeit zu geben. Dadurch wird der Teig weicher und elastischer, was es einfacher macht, ihn zu kneten und zu formen.
  • Zucker – Der Zucker soll helfen das der Teig besser aufgeht. Zucker dient als Nahrung für die Hefe. Zusätzlich kann Zucker auch dem Geschmack des Focaccia-Teigs helfen, indem er ihm einen leicht süßen Geschmack verleiht und das Aroma von anderen Zutaten, wie z.B. Olivenöl oder Kräutern, hervorhebt.
  • Salz – es trägt dazu bei, dass das Foccacia beim Backen eine bessere Textur und Geschmack hat und auch länger haltbar bleibt.
  • Hefe – Ich verwende am liebsten frische Hefe, aber das Rezept funktioniert auch mit Trockenhefe. Wenn du den Teig über Nacht gehen lassen möchtest, dann verwende nur wenig Hefe (ca. 5g)
Zutaten für Focaccia

Wie du dein Focaccia noch besser wird

  1. Verwende am besten hochwertiges Mehl: Wählen ein Mehl mit einem hohen Proteingehalt wie Tipo 00-Mehl oder Strong Bread Flour. Dies gibt dem Focaccia eine schöne, elastische Textur.
  2. Lasse den Teig lange genug ruhen: Der Teig sollte mindestens 2 Stunden ruhen, um eine schöne und fluffige Textur zu bekommen. Der Teig kann auch über Nacht im Kühlschrank ruhen gelassen werden, um den Geschmack zu verbessern.
  3. Verwende reichlich Olivenöl: Olivenöl ist ein wichtiger Bestandteil des Focaccia, es gibt ihm nicht nur Geschmack, sondern auch eine saftige Textur.
  4. Experimentieren mit Belägen: Traditionell wird Focaccia mit Rosmarin und grobem Meersalz bestreut, aber man kann auch andere Beläge wie Knoblauch, Käse, Tomaten, Oliven oder Zwiebeln verwenden.
  5. Backen es richtig: Backe das Focaccia bei hoher Temperatur, um eine knusprige Kruste zu bekommen. Die genaue Backzeit hängt von der Größe und Dicke des Focaccia ab, aber es sollte etwa 20-30 Minuten bei 220-240 Grad Celsius im Ofen bleiben.

Ich hoffe diese Tipps helfen euch weiter.

Teig für Focaccia

Rezept für eine Einfache Italienische Focaccia

Wenn du diese Focaccia nachgebacken hast, hinterlassen unbedingt einen Kommentar und/oder gebe diesem Rezept eine Bewertung! Vor allem liebe ich es, von euch zu hören und tue immer mein Bestes, um auf jedes einzelne Kommentar zu antworten. Und natürlich, wenn du dieses Rezept kochst, vergessen Sie nicht, mich auf Instagram zu markieren! Das Durchsehen der Fotos von Rezepten, die ihr alle zaubert ist mir immer eine große Freude!

Focaccia

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Focaccia ist eine italienische Fladenbrot-Spezialität, die aufgrund ihrer Vielseitigkeit und ihres unverwechselbaren Geschmacks immer beliebter wird. Es ist nicht nur einfach zuzubereiten, sondern auch eine perfekte Beilage zu jedem Grillabend oder Picknick im Freien.

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    10 Minuten
  • Ruhezeit:
    2 Stunden
  • Backzeit:
    20 Minuten
  • Gesamtzeit:
    2 Stunden 30 Minuten

Zutaten

1 Backblech
500 g Mehl Type 00
300 ml Wasser
20 g Hefe
1 TL Zucker
50 g Olivenöl
10 g Salz
frischer Rosmarin (optional)

Utensilien

  • Teigschüssel
  • Küchenmaschine
  • Backofen

Zubereitung

  1. Für den Vorteig 100 g Mehl mit 60 ml Wasser, Hefe und Zucker vermischen. Mit einem Küchentuch abdecken und 30 Minuten gehen lassen.
  2. Die restlichen Zutaten dazugeben und alles miteinander verkneten. Abdecken und 1 weitere Stunde gehen lassen.
  3. Fette das Backblech mit Olivenöl ein. Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben, kurz durchkneten und auf dem Backblech mit den Fingern zu einem Rechteck in die Länge ziehen, abdecken und noch einmal für 30 Minuten gehen lassen.
  4. Nun mit den Fingern zahlreiche Mulden in den Teig drücken. Mit Olivenöl beträufeln noch einmal 30 Minuten gehen lassen.
  5. Backofen auf 230 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein letztes Mal etwas Olivenöl darüber träufeln und etwas Salz sowie Rosmarin darauf verteilen. Im heißen Ofen für ca. 15 Minuten backe bis es schön goldgelb geworden ist.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @Kuechenstuebchen auf Instagram.

Fragen zum Rezept

Kann man Focaccia einfrieren?


Ja, Focaccia kann problemlos eingefroren werden. Es ist eine großartige Möglichkeit, eine größere Menge zuzubereiten und bei Bedarf aufzutauen.

Um Focaccia einzufrieren, sollten Sie es zunächst vollständig abkühlen lassen. Anschließend sollten Sie es in dichte Gefrierbeutel oder Behälter legen und sicherstellen, dass es vollständig verschlossen ist, um ein Eindringen von Luft zu verhindern.

Sie können Focaccia bis zu drei Monate lang einfrieren. Wenn Sie es auftauen möchten, nehmen Sie es einfach aus dem Gefrierschrank und lassen Sie es bei Raumtemperatur auftauen. Sie können es auch in den Ofen legen und bei 150 Grad Celsius für etwa 10-15 Minuten erwärmen.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Focaccia nach dem Auftauen möglicherweise nicht mehr so knusprig und frisch schmeckt wie frisch gebackene Focaccia. Es kann auch etwas trockener werden, aber Sie können es mit einer leichten Erwärmung und einem Spritzer Olivenöl auffrischen.

Einfaches Focaccia rezept


*Diese Seite enthält Affiliate Links von Amazon.de, die dabei helfen diesen Blog zu finanzieren. Kaufen Sie etwas über einen der Links, erhalte ich eine kleine Provision. Es entstehen dabei keinerlei zusätzliche Mehrkosten für Sie. Ich gehe mit Affiliate Links sehr verantwortungsvoll um und empfehle nur Produkte von deren Nutzen und Mehrwert ich überzeugt bin und die ich selber nutze. Wenn Sie dazu Fragen haben, dürfen Sie mich gerne kontaktieren.

Einfaches Focaccia rezept

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner