Käsekuchen mit Ziegenkäse und Birne

K Ä S E K U C H E N

Was läutet nicht eindeutiger den Spätsommer ein als Sonnenblumen? Mich erinnern diese Blumen an einen schönen Sonnenuntergang im Herbst der alles in einem schönem goldenem Ton einfärbt. Jetzt endet die Zeit der Beeren die aber durch Birnen und Äpfel abgelöst werden. Die Zeit der Apfelkuchen, Pumpkin Pies oder wie hier Käsekuchen aus Ziegenkäse mit Birnen. 

Käsekuchen mit Ziegenfrischkäse und Birne

Ihr seid auf der Suchen nach einem Käsekuchen der besonderen Art? Dann seid ihr hier genau richtig. Dieser Käsekuchen mit Ziegenkäse und Birnen ist wirklich mal ein etwas anderer Käsekuchen. Der Ziegenkäse mit seiner pikanten – würzigen Note harmoniert so wundervoll mit dem süßlichen Geschmack der Birne. Als ob das noch nicht reichen würde übertrumpft dieser Käsekuchen noch mit einem Sirup aus Schwarztee und Honig. Was passt noch besser zusammen als eine Kombination aus Ziegenkäse, Birne und Honig? 

Da dieser Kuchen komplett ohne Mehl auskommt und der Boden mit Vollkornreismehl ( von der Firma Reishunger ) hergestellt wird ist er zudem noch Glutenfrei. Geschmacklich steht er aber deswegen keinem anderem Kuchen nach. 

Also wenn ich euch jetzt neugierig gemacht habe, dann probiert doch einfach mal dieses wunderbare Rezept aus. Ich bin wirklich total davon begeistert und werde ihn ganz bald wieder für den Kaffeetisch backen.

Käsekuchen mit Ziegenfrischkäse und Birne

Käsekuchen mit Ziegenkäse und Birnen

Vorbereitungszeit50 Min.
Zubereitungszeit1 Std. 30 Min.
Arbeitszeit2 Stdn. 20 Min.
Portionen: 12 Stück
Kalorien: 426kcal

Zutaten

Zutaten für den Teig :

  • 80 g Vollkornreismehl
  • 70 g Maisstärke
  • 40 g Mandelmehl
  • 20 g Backkakao
  • 40 g Brauner Zucker
  • 1 tsp Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 2 tbsp Sahne
  • 80 g Butter (Zimmertemperatur)

Zutaten für den Belag :

  • 200 g Ziegenfrischkäse
  • 250 g Frischkäse Leicht
  • 125 g Brauner Zucker
  • 2 tsp Vanillepaste
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Maisstärke
  • 4 Eier
  • 80 g Sahne
  • 300 g Saure Sahne
  • 50 g Cremè Fraiche

Für das Topping :

  • 1 Vanilleschote
  • 1 tbsp Schwarz Tee
  • 50 g Brauner Zucker
  • 50 g Honig
  • 1/2 Zitrone
  • 3 Birnen

Anleitungen

Zubereitung Teig :

  • Die Springform mit etwas Butter einfetten. Das Reismehl, die Maisstärke, das Mandelmehl und das Kakaopulver in einer Schüssel vermischen. Den Zucker, den Vanillezucker und das Salz untermischen. Die Sahne, das Ei und die Buttern in Stückchen hinzugeben und alles mit einem Mixer gut vermischen, bis die Masse zusammen hält.
  • Die Masse in die vorbereitete Springform füllen und mit einem Löffelrücken gut andrücken, dabei eine Rand formen. Den Boden für 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.
  • In der Zwischenzeit den Backofen auf 190° C Ober- und Unterhitze vorheizen und den Kuchenboden 20 Minuten vorbacken. Herausnehmen und den Boden nochmals gut mit einem Löffelrücken andrücken. Die Temperatur auf 160°C reduzieren.

Zubereitung Belag :

  • Für den Belag die Frischkäse, den brauner Zucker, die Vanillepaste, das Salz und der Stärke glatt rühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Frischkäsemasse geben. Die Mischung auf den Boden geben und für ca. 55 Minuten backen.
  • Die Saure Sahne mit der Creme fraiche 1 TL Vanillepaste und dem Zucker glatt rühren. Die Sahnemischung auf den Käsekuchen geben und nochmals für 15 Minuten backen. Den Kuchen herraus nehmen und für mind. 5 Stunden oder am besten Übernacht kühl stellen.

Zubereitung Topping :

  • Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark mit einem Messer heraus kratzen. 750 ml Wasser mit der Vanillenschote, dem Schwarztee, dem braunem Zucker, dem Honig und dem Saft einer halben Zitrone in einem Topf für 5 Minuten zum kochen bringen. Alles durch einen Teesieb geben. Die Flüssigkeit wieder zurück in den Topfgeben.
  • Die Birnen schälen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Die halbierten Birnen in den Sud legen und ca. 10 Minuten darin garen. Die Birnen herausnehmen und abkühlen lassen. Den Sud in 30 Minuten sirupartig einkochen.
  • Die Birnen 1 cm groß würfeln. Die Birnenwürfel ringförmig auf dem Kuchen verteilen. Den Kuchen in Stücke schneiden, auf Tellern anrichten und vor dem Servieren mit dem Sirup übergießen.

Im Rezept wird öfters Vanillepaste oder Vanillezucker verwendet, ihr findet dazu unter meinem Beitrag Vanille alles dazu.

Lasst mir doch ein Kommentar da wie er euch geschmeckt hat!

Euch viel Spaß beim nachbacken.

Eure Sandra 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating





Etwas suchen?