Küche organisieren – 10 Tipps perfekt und Einfach

Küche organisieren – wie stelle ich das am einfachsten an? Diese Frage beschäftigt wohl die halbe Menschheit. Ja etwas übertrieben aber ich möchte mit euch meine 10 Tipps für die perfekte Küchenorganisation teilen. Die Küche ist bekanntlich das Herzstück in jedem Haus. Dort hält man sich mitunter am längsten und am öftesten am Tag auf. Eine gut organisierte Küche kann dir dabei helfen deinen Alltag einfacher und stressfreier zu gestalten. Gerade als Mama von drei kleinen Kindern und als selbstständige Food Fotografin würde ich ohne eine gut organisierte Küche täglich im Chaos versinken. Im Grunde ist eine gute Organisation der Küche gleichzusetzen mit der Reduzierung der Zeit die man aufwenden muss, um täglich die Gerichte zu kochen. Schnelleres Kochen funktioniert indem man Platz auf der Arbeitsfläche schafft. Hier also der aller erste Tipp: Arbeitsfläche ist Arbeitsfläche und keine Ablage- oder Staufläche. Klingt simpel und einfach ist es leider oft nicht.

10 Tipps um deine Küche perfekt zu Organisieren

„Ordnung ist das halbe Leben“

„Ordnung ist das halbe Leben“ – wer kennt diesen Satz nicht? Damals ausgesprochen von den Eltern kann man den Ruf bis in die heutige Zeit noch hören, wenn es darum ging das Kinderzimmer aufräumen zu müssen. Aber auch, wenn diese These schon alt ist, ist sie noch immer aktuell und wenn wir uns daran halten, können wir sowohl im Beruf als auch im Privatleben davon profitieren.

Schritt für Schritt zur organisierten Küche

Um sich erst mal einen Überblick darüber zu verschaffen was sich alles in den Küchenschränken befindet, ist der erste Schritt dabei immer derselbe: Eine Inventur, bei der man die Schränke, Schubladen und Regale leert und sich einen Überblick darüber verschafft, was man denn eigentlich genau in der eigenen Küche aufbewahrt. Vorab kann ich euch jedoch nur ans Herz legen, dass hierfür recht viel Platz notwendig ist, weshalb es sich empfiehlt, nicht nur den Küchentisch, sondern auch weitere Ablageflächen wie zum Beispiel die Arbeitsplatte in der Küche vorerst von allen Dingen zu befreien.

Seid nicht überrascht wenn am Ende der Inventur zahlreiche Dinge vor euch liegen werden, darunter definitiv auch das eine oder andere, von dem ihr selbst nicht mehr wusstet, dass es sich in euren Küchenschränken befindet. Der nächste Schritt folgt dann, indem überprüft wird, ob die Gegenstände noch funktionsfähig und die Nahrungsmittel noch haltbar sind. Was nicht mehr funktioniert beziehungsweise nicht mehr verzehrt werden kann, wird sofort entsorgt. Als nächstes solltest du deine Küchenutensilien sortieren. Ordne sie in Kategorien wie Backutensilien, Schneidebretter, Töpfe und Pfannen und verstaue sie in Schränken und Schubladen, um deine Arbeitsfläche frei zu halten.

Küchenschränke perfekt und einfach organisieren

Um alles für den täglichen Gebrauch griffbereit zu haben und auch den Rest der Haushaltsartikel clever in Schubladen und Küchenschränken zu verstauen, gibt es sogenannte Strukturhelfer oder Küchenhelfer. Diese kleinen Helferlein sollen sowohl Platz sparen als auch bei der Übersichtlichkeit und dem Handling in der Küche unterstützen. Diverse Küchenhersteller oder auch Möbelhäuser haben sich dem Thema „Küche organisieren“ angenommen und bieten funktionale und stilvolle Schubladeneinsätze, Tablarauszüge oder flexible Stauraumsysteme für ihre Küchen an. 

Flexibler wird‘s mit Ordnungshelfern, die in jede Küche integriert werden können.
Hier 10 Tipps und einige zusammengestelle Links für euch:

Küche organisieren - 10 Tipps perfekt und EinfachKüche organisieren - 10 Tipps perfekt und Einfach
Küche organisieren - 10 Tipps perfekt und EinfachKüche organisieren - 10 Tipps perfekt und Einfach
Küche organisieren - 10 Tipps perfekt und EinfachKüche organisieren - 10 Tipps perfekt und Einfach

Arbeitsfläche freihalten und Spüle organisieren

Kochen soll Spaß machen und wie gelingt uns das? Der Fokus soll mehr auf das Kochen anstatt auf das Suchen und Herumräumen der einzelnen Gegenstände die einem ständig im Weg sind. Das raubt Zeit und Nerven. Eine aufgeräumte und saubere Arbeitsfläche erleichtert das Zubereiten von Speisen und ist deshalb essentieller Bestandteil einer gut organisierten Küche. Denn wer will schon damit anfangen Platz zu schaffen, wenn eigentlich Kochen auf dem Plan steht?

Zunächst gilt es herauszufinden, was die Arbeitsfläche vollstellt. Typischerweise sind das herumliegende Küchentücher oder Spülutensilien, Rezepte, gebrauchte Kaffeetassen oder leer getrunkene Glasflaschen. Hersteller wie Wenko bieten für diese Problemzonen vielseitige Ordnungshelfer: Vom Spülbecken-Caddy, der Schwamm, Spülmittel und Co. direkt am Wasserhahn ordnet, über ein Küchen-Utensilo, das als platzsparende Ablage für Handy oder Kochbuch dient, bis zur Edelstahl-Halterung für frisch gespülte Glasflaschen – die kleinen Küchenhelfer erleichtern das Kochen, Backen, Servieren und Spülen und schaffen Platz. Frei nach dem Prinzip „Alles hat seinen Platz“ dürfte das Chaos am Spülbeckenrand und auf der Arbeitsfläche bald der Vergangenheit angehören. Perfekter Tipp zum Abschluss was es wesentlich einfacher machen wird die Arbeitsfläche frei zu halten: Weg mit Sentimentalität und wähle es pragmatisch. Was man das letzte Jahr nicht genutzt hat kommt aus der Küche. Ganz einfach!

Tipps für Ordnung in geschlossenen Schränken

  1. Gruppiere ähnliche Gegenstände: Ordne deine Gegenstände in Gruppen an, zum Beispiel Töpfe, Pfannen, Tupperware oder Schüsseln. Dies hilft dir, den Überblick zu behalten und macht es leichter, Dinge zu finden, wenn du sie brauchst.
  2. Verwende stapelbare Behälter: Stapelbare Behälter oder Körbe können helfen, Platz zu sparen und das Durcheinander zu minimieren. Verwende sie, um ähnliche Gegenstände zu gruppieren und sie leichter zu erreichen.
  3. Nutze Regaleinsätze: Regaleinsätze können helfen, den Stauraum in deinen Schränken zu maximieren. Du kannst sie zum Beispiel verwenden, um Teller, Tassen oder Schneidebretter aufzubewahren.
  4. Verwende Türhaken: Türhaken können eine großartige Möglichkeit sein, um zusätzlichen Stauraum in deinen Schränken zu schaffen. Du kannst sie zum Beispiel verwenden, um Küchenutensilien, Lappen oder Schürzen aufzuhängen.
  5. Entscheide dich für durchsichtige Aufbewahrungsbehälter: Durchsichtige Aufbewahrungsbehälter ermöglichen es dir, schnell zu sehen, was sich darin befindet. Dies kann dir helfen, Zeit zu sparen, wenn du nach etwas Bestimmtem suchst.

Tipps für Ordnung in offenen Regalen

Immer mehr Küchen verzichten auf die praktischen, aber zugegebenermaßen recht raumgreifenden Oberschränke und schaffen Stauraum auf offenen Regalen. Das wirkt leicht und luftig – ist aber aus Ordnungssicht nicht ganz einfach zu handeln. Denn in offenen Regalen – genau wie hinter Glastüren – bleibt nichts verborgen, jede kleinste Unordnung springt sofort ins Auge. Wer es ruhig und clean in der Küche mag, sollte in offenen Regalen auf einheitliche Vorratsdosen setzen und nur das hübscheste Geschirr hervorholen. Auch schöne Kochbücher, Weinflaschen oder die frische Kräutersammlung kann hier in Szene gesetzt werden. Für Tassen oder Gläser eignen sich Haken oder Stangen, die an die Unterseite der Regale montiert werden (z.B. Küchensystem von String Furniture, siehe Foto ganz oben). Das spart zusätzlich Platz.

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, hinterlassen unbedingt einen Kommentar! Vor allem liebe ich es, von euch zu hören und tue immer mein Bestes, um auf jedes einzelne Kommentar zu antworten. Und verlinke mich gerne auf Instagram! Das Durchsehen der Fotos von Rezepten, die ihr alle zaubert ist mir immer eine große Freude!

Küche organisieren - 10 Tipps perfekt und EinfachKüche organisieren - 10 Tipps perfekt und Einfach
Küche organisieren - 10 Tipps perfekt und EinfachKüche organisieren - 10 Tipps perfekt und Einfach

Ayurvedische Kosmetik

*Dieser Beitrag enthält Werbung Wie wir zur Ayurvedische Kosmetik gekommen sind. Wir sind letztens wieder…

Küche organisieren - 10 Tipps perfekt und Einfach

Ist die Küche organisiert dann hol die leckere Ideen auf der Rezeptsuche.

Diese Seite enthält Affiliate Links von Amazon.de, die dabei helfen diesen Blog zu finanzieren. Kaufen Sie etwas über einen der Links, erhalte ich eine kleine Provision. Es entstehen dabei keinerlei zusätzliche Mehrkosten für Sie. Ich gehe mit Affiliate Links sehr verantwortungsvoll um und empfehle nur Produkte von deren Nutzen und Mehrwert ich überzeugt bin und die ich selber nutze. Wenn Sie dazu Fragen haben, dürfen Sie mich gerne kontaktieren. Da es sich bei den Links um reine Textlinks handelt, werden auf der Seite keine Cookies gesetzt.

Küche organisieren - 10 Tipps perfekt und Einfach

Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

20 Kommentare zu „Küche organisieren – 10 Tipps perfekt und Einfach“

  1. Vielen Dank für diesen Beitrag zum Thema Küche. Gut zu wissen, dass erstmal eine Inventur helfen kann. Ich bin vor dem Umzug nun am Ausmisten und werde meine neue individuelle Küche nur mit Sachen bestücken, welche ich auch brauche.

  2. So mache ich es in meiner Küche. Ich beginne, indem die Schubladen und Regale geleert werden und sich einen Überblick darüber, was da ist, verschafft werden kann. Dann erdenke ich das System und am Schluss ist es schnell gemacht.

  3. Vielen Dank für diese tollen und hilfreichen Tipps zur Küchenorganisation! Mein Mann und ich renovieren zurzeit unsere Kochstube und suchen noch nach dem passenden Design. Ich finde eine klassische Küche sehr ästhetisch, mein Mann mag ausgefallenere Designs. Sofern wir uns geeignet haben, werden wir deiner Tipps beherzigen! Danke für den interessanten Artikel!

  4. Als jemand, der sich manchmal zwischen Gewürzdosen und Schneidebrettern verirrt, sind eure Ratschläge ein wahrer Lebensretter. Besonders der Tipp mit den magnetischen Gewürzgläsern hat mich fasziniert – endlich keine ewige Suche nach dem richtigen Pfeffer mehr. Danke, dass ihr meine Küche und meinen Alltag ein Stückchen geordneter gemacht habt!
    Liebe Grüße, Anita

  5. Der Artikel mit Tipps zur Organisation der Küche hat mir sehr geholfen, da ich gerade meine neue Küche einräume. Die vorgeschlagenen Methoden und Ideen sind einfach umzusetzen und haben mir dabei geholfen, meine Küche besser zu strukturieren und effizienter zu nutzen. Ich fühle mich jetzt viel wohler und finde alles viel schneller!

  6. Meine Frau überlegt sich unsere Küche nach Maß anfertigen zu lassen, um die Organisation einfacher zu gestalten. Wir werden auf jeden Fall Regaleinsätze verwenden, damit wir den Stauraum maximieren können. Vielleicht ist eine individuelle Arbeitsfläche auch hilfreich?

    1. Lieber Alex,
      Es klingt nach einer großartigen Idee, die Küche nach Maß anfertigen zu lassen, um die Organisation zu verbessern. Regaleinsätze sind definitiv eine clevere Möglichkeit, den Stauraum optimal zu nutzen und eine übersichtliche Aufbewahrung zu gewährleisten. Individuelle Arbeitsflächen können ebenfalls äußerst hilfreich sein, um Ihre spezifischen Bedürfnisse und Arbeitsabläufe in der Küche zu berücksichtigen. Sie können beispielsweise eine ausreichend große Arbeitsfläche für das Zubereiten von Mahlzeiten, Schneiden von Zutaten und Platzieren von Küchengeräten vorsehen. Darüber hinaus könnten Sie überlegen, zusätzliche Funktionen wie integrierte Schneidebretter oder spezielle Ablageflächen für häufig verwendete Utensilien einzubauen. Eine maßgeschneiderte Küche bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihren Raum optimal zu nutzen und Ihren individuellen Bedürfnissen gerecht zu werden. Es lohnt sich, mit einem professionellen Küchenplaner zusammenzuarbeiten, um Ihre Visionen umzusetzen und eine perfekt organisierte Küche zu schaffen, in der Sie effizient arbeiten können.
      Liebe Grüße
      Sandra

  7. Wir sind gerade dabei unser Haus fertig zustellen. Nun in ist die Küche dran. Dafür sind wir gerade noch auf der Suche nach passenden Küchenmöbeln. Im Anschluss werden wir sie dann organisieren. Dabei werden uns diese Tipps sehr hilfreich sein.

  8. Wir wollen unsere Küche ein wenig besser organisieren. Daher ist es gut zu wissen, dass Ordnungshelfer in dem Bereich gut sein könnten. Ich denke, diese sollten wir wohl im Internet finden können.

  9. Vielen Dank für die tollen Tipps zum Küchen organisieren. Ich freue mich schon riesig darauf, demnächst meine erste eigene Küche zu kaufen. Dan Küchen interessieren mich dabei besonders, da mir das Design dieser Küchen so gut gefällt. Natürlich möchte ich von Anfang an alles richtig machen und, sobald die Küche eingebaut ist, nicht den Überblick verlieren. Besonders die obengenannten Strukturhelfer halte ich dabei für eine gute Idee.

  10. Wir haben mit einem Unternehmen für Einbauküchen unsere Küche neu gemacht. Da unsere Küche ziemlich klein ist, haben wir natürlich auch nicht so viel Stauraum. Danke für den Tipp, Türhaken zu benutzen, um zusätzlichen Stauraum in den Schränken zu schaffen.

  11. Vielen Dank für die hilfreichen Tipps. Ich bin gerade dabei mir eine neue Küche zu kaufen und plane gerade, wie ich am besten in Zukunft Ordnung in der Küche halten kann. Besonders spannend fand ich den Hinweis, dass es Ordnungshelfer für spezielle Problemzonen in der Küche gibt. Ich werde mich danach umschauen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen