Pistazien Pralinen

Kleiner Rührkuchen umhüllt von knackig weißer Schokolade und Pistazien. So locker leicht und süß zugleich.

Wer von euch nascht auch so gern wie wir? Wir lieben alles was süß oder salzig ist. Gerade an Tagen wie heute wenn sich das Wetter nicht entscheiden kann was es will und die Kälte einen mehr im Haus aufhalten lässt, ist mein Lieblingsplatz die Küche. In meiner Küche könnte ich Stunden verbringen und die Zeit einfach vergessen. Ja und dann fallen einem die schönsten Dinge ein die man dort so alles Zaubern könnte. Nur leider ist momentan für Früchte nicht Saison und der liebe schöne Apfel ist irgendwann dann doch auch mal ausgereizt. Dann greife ich zur Abwechslung auch gern mal zu den Nüssen. Daraus lässt sich doch auch so einiges schönes machen und die Wartezeit auf den Frühling lässt sich damit ganz bestimmt versüßen.

Eure Sandra

Pistazien Pralinen

Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Gericht: Pralinen

Zutaten

  • 15 kleine Rührkuchen Kugeln
  • 100 g Weiße Schokolade
  • 50 g Pistazienkerne

Anleitungen

  • Die Rührkuchenkugeln bekommt ihr wenn ihr euren Rührkuchenteig in kleine Pralinenförmchen füllt und die dann für ca. 15 min bei 180 Grad Umluft backt.
  • Nach dem Backen kurz auskühlen lassen und dann in Form schneiden. ( Rund )
  • Schokolade im Wasserbad schmelzen und die Kugeln darin eintauchen.
  • Dann auf einem Gitter kurz antrocknen lassen.
  • Danach in einer Schüssel mit den gehackten Pistazienkernen wälzen.
  • Nochmals aufs Gitter legen und für ca. 30 min in den Kühlschrank zum trocknen
Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?