Saftiger Apfelkuchen mit Zimtschnecken

Zum Rezept springen
, , ,
Saftiger Apfelkuchen mit Zimtschnecken

Saftiger Apfelkuchen wie bei Oma

Ein saftiger Apfelkuchen der Extraklasse! Leckere Apfelfüllung mit knuspriger Zimtschnecken Kruste. Die Äpfel werden in dünnen Scheiben geschnitten was an einen Apfelstrudel erinnert. Dazu die Knusprigen Zimtschnecken – einfach nur einen fantastische Kombination. So verdammt lecker und soooo saftig. Er wird euch an Omas Apfelkuchen erinnern.

Apfelkuchen noch einfacher backen

Ich seit keine großen Bäcker oder es muss einfach mal schnell gehen. Dann greift doch einfach zum fertigem Mürbeteig aus der Kühltheke. Ihr spart euch die Zubereitung und einiges an Wartezeit. Für dieses saftigen Apfelkuchen mit herrlichen Zimtschnecken benötigt ihr dann 2 Mürbeteige aus dem Kühlregal – Einen für den Boden und einen für die Mürbeteig-Zimtschnecken.

Mürbteig für Apfelkuchen
Saftiger Apfelkuchen mit Zimtschnecken

Welche Äpfel brauche ich für einen saftigen Apfelkuchen?

Das ist eine Frage die ich auch oft gefragt werde – Welche Äpfel brauche ich für einen Apfelkuchen. Welche Apfelsorte eignet sich den am besten dafür?

Apfelsorten lassen sich grob in Tafel- und Kochobst unterteilen. Für Apfelkuchen sind Kochäpfel am besten geeignet, denn sie entfalten ihr volles Aroma erst beim Erhitzen und schmecken im Rohzustand eher säuerlich. Das wichtigste beim einem Apfelkuchen, ist das man eine Apfelsorte wählt die beim Backen nicht auseinander fällt oder zu viel Flüssigkeit abgibt. Ein festes, aber nicht zu saftiges Fruchtfleisch ist daher ideal. Die am Besten geeignete Apfelsorten für Apfelkuchen, Pie-Rezepte mit Äpfeln oder Apfelmuffins sind zum Beispiel der fruchtig-aromatische Boskop, der süß-säuerliche Jonagold, der aromatische Elstar sowie der leckere Cox-Orange. Auch die süßen Idared-Äpfel und die Frühapfelsorte Delbarestivale passen gut zu Apfelkuchen. Mit ihnen gelingen zum Beispiel auch der Bratapfelkuchen, ein Apfelkuchen vom Blech und Apfel-Käsekuchen oder klassische Apfelküchle wunderbar.

Neben den verschiedenen Apfelsorten können Sie zwischen verschiedenen Teigarten wählen. Apfelkuchen lassen sich sowohl mit Rührteig als auch mit Hefeteig, Mürbeteig, Blätterteig (zum Beispiel Apfelrosen) oder Strudelteig backen. Dazu passen Zimt, Zitronensaft, Honig, Mandeln und Nüsse sowie Vanille oder Rosinen. Sie brauchen die Äpfel für den Kuchen nicht zu schälen, sollten jedoch den Strunk und das Kerngehäuse entfernen. Waschen Sie das Obst vor der Verarbeitung außerdem gründlich ab.

Saftiger Apfelkuchen wie von Oma mit Zimtschnecken

Kann ich Apfelkuchen einfrieren?

Apfelkuchen ist nicht nur saisonbedingt eine Delikatesse, sondern lässt sich das ganze Jahr über genießen. Dafür lässt sich Apfelkuchen hervorragend auf Vorrat backen, um ihn dann einzufrieren und für eine längere Zeit haltbar zu machen. Allerdings gibt es dabei einige Punkte zu beachten.

Die wichtigsten Tipps auf einen Blick

Nicht jeder Apfelkuchen lässt sich gut einfrieren. Bevorzugt eignet sich das lange Haltbarmachen für einen Hefekuchen oder einen Rührteigkuchen mit Äpfeln.

Vor dem Einfrieren sollte der Apfelkuchen vollständig ausgekühlt sein, damit er nicht matschig wird.

Der Apfelkuchen lässt sich zum Einfrieren sehr gut in Klarsichtfolie oder Alufolie verpacken. Er kann aber auch in einem Gefrierbeutel oder in gefriergeeigneten Kunststoffdosen aufbewahrt werden.

Damit das Aroma und der Geschmack beim Apfelkuchen nicht verloren geht, sollte er nach ungefähr 4 Monaten aufgebraucht sein.

Zum Auftauen sollte der Apfelkuchen etwa drei bis fünf Stunden vor dem Verzehr aus dem Gefrierschrank genommen werden. Er kann problemlos bei Zimmertemperatur auftauen und anschließend kurz in der Mikrowelle erwärmt werden.

Rezept für saftiger Apfelkuchen

Wenn du diesen saftigen Apfelkuchen mit Zimtschnecken gebacken hast, hinterlassen unbedingt einen Kommentar und/oder gebe diesem Rezept eine Bewertung! Vor allem liebe ich es, von euch zu hören und tue immer mein Bestes, um auf jedes einzelne Kommentar zu antworten. Und natürlich, wenn du dieses Rezept kochst, vergessen Sie nicht, mich auf Instagram zu markieren! Das Durchsehen der Fotos von Rezepten, die ihr alle zaubert ist mir immer eine große Freude!

Saftiger Apfel-Zimtschnecken Kuchen

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Ein Apfelkuchen der Extraklasse! Saftige Apfelfüllung mit knuspriger Zimtschnecken Kruste. Erinnert an Omas Apfelkuchen mit leckerer Zimtkruste. Ein Klacks Sahne und ihr seit ihm Kuchenhimmel!

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    10 Minuten
  • Ruhezeit:
    30 Minuten
  • Backzeit:
    45 Minuten
  • Gesamtzeit:
    1 Stunden 25 Minuten

Zutaten

28 cm Springform
2 gekaufte oder hausgemachten Mürbteig
40 g Butter
5 TL gemahlener Zimt
20 g Zucker weiß
900 g Äpfel (entspricht 4 Stück)
10 g Semmelbrösel
2 EL brauner Zucker zum bestreuen

Utensilien

  • Tarteform 26 – 28 cm

Zubereitung

  1. Rolle auf einer leicht bemehlten Oberfläche einen der Mürbteig für deine Tarteform aus und legen den Teig in eine gefettete 26 – 28 cm Keramik Tarteform. Drücken ihn fest gegen die Seiten. Steche mit einer Gabel vorsichtig in den Boden des Teiges und lasse ihn für 20 Minuten im Kühlschrank ruhen.
  2. Währenddessen mische in einer kleinen Schüssel Zimt und Zucker. Auf einer leicht bemehlten Oberfläche wird der zweite Mürbeteig ausgerollt. (am besten in eine längliche Form – Rechteck). Mit der geschmolzenen Butter bestreichen und mit der Zucker und Zimtmischung bestreuen.
  3. Beginne an der längsten Kante. Rolle den Teig fest auf und drücken das Ende etwas an. Die Teigrolle für ca. 30 Minuten kühlen (so lässt sie sich später besser schneiden). In dieser Zeit die Äpfel schälen und in ganz dünne Scheibe schneiden. Die Apfelscheiben mit etwas Zimt in einem Topf vermengen und für 5 Minuten leicht einkochen lassen.
  4. Heize den Ofen auf 180 °C Ober,- Unterhitze vor.
    Holen den Kuchen aus dem Kühlschrank und gebe ein paar Semmelbrösel auf den Teigboden und füllen die Tarte mit den Apfelscheiben. Schneide nun 0,5 cm dicke Scheiben (Zimtschnecken) von der Mürbteigrolle. Diese werden auf die Apfelfüllung gelegt und mit etwas braunem Zucker bestreut.
  5. Backen den Apfelkuchen für ca. 40 bis 45 Minuten, bis die Füllung sprudelt und die Kruste goldbraun ist. Wenn die Kanten oder die Oberseite des Kuchens zu schnell braun werden, bedecken den Kuchen mit etwas Backpapier.
  6. Vor dem Servieren vollständig abkühlen lassen. Schmeckt super mit Eis oder Sahne.

Notizen

Wenn ihr Zeit sparen wollt, dann kauft euch einen fertigen Mürbteig.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @Kuechenstuebchen auf Instagram.

Wie lange ist ein Apfelkuchen haltbar?

Wenn Sie den Apfelkuchen im Kühlschrank lagern, bleibt er fünf bis sechs Tage frisch. Decken Sie den Kuchen dafür mit Folie ab oder bewahren Sie ihn einer Frischhalte-Box auf. Manche Varianten schmecken warm am besten – dann können Sie den gekühlten Kuchen auch einfach im Backofen noch einmal kurz aufwärmen

Saftiger Apfelkuchen mit Zimtschnecken

Lust auf noch mehr Apfelkuchen Rezepte?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner