Saisonale Rezepte – Abwechslungsreich wie das Jahr

Ihr wollt euch frischer und gesünder ernähren, dazu noch umweltschonender einkaufen, das ist einfacher als gedacht. Der Trick ist einfach saisonal und regional zu kochen und das ist keineswegs langweilig!

Saisonale Rezepte im Winter

Gerade im Winter fällt es einem manchmal schwer auszumachen, welches Obst und Gemüse aus regionalem Anbau zu haben ist. Die Auswahl im Supermarkt ist riesig, das meiste davon kommt jedoch von weit her oder aus dem Gewächshaus. Warum du dieses Obst und Gemüse nicht kaufen solltest, hat gute Gründe! Die weiten Transportwege und das Beheizen der Gewächshäuser zerstört unser Klima. Der Anbau erfolgt in Regionen, die sowieso schon unter Wassermangel leiden. Hinzukommt, dass die Früchte weniger Geschmack und kaum Vitamine haben.

Wenn du erfahren möchtest, was im Winter Saison hat und welche leckere Rezepte du daraus kochen kannst, dann schau hier vorbei.


Saisonale Rezepte im Frühling

Das Frühjahr lockt mit vielen frischen regionalen Gemüsesorten wie Pastinaken, Lauch, Rosenkohl, Spinat und sogar (wilden) Bärlauch gibt es im März schon frisch, aber auch auf die Rhabarber und die Spargelzeit kann man sich freuen. Aus der Lagerung bekommst du zum Beispiel immer noch Karotten, Rote Bete und verschiedene Kohlsorten regional.

Saisonal kochen im März

Pastinaken, Lauch, Rosenkohl, Spinat und sogar (wilden) Bärlauch gibt es im März schon frisch. Je nach Witterung wächst auch Feldsalat bis in den März hinein, oftmals ist seine Saison aber Ende Februar vorbei. Aus Lagerung bekommst du zum Beispiel immer noch Karotten, Rote Bete und verschiedene Kohlsorten regional.

Das hat momentan Saison:
  • Bärlauch
  • Champignons
  • Chicoree
  • Feldsalat
  • Lauch
  • Pastinaken
  • Spinat
Das bekommst du momentan aus Lagerhaltung:
  • Äpfel
  • Chinakohl
  • Karotten
  • Kartoffeln
  • Kürbis
  • Rettich
  • Rote Beete
  • Weißkohl
  • Zwiebeln

Saisonal kochen im April

Bei uns startet die Spargelzeit in der Regel Mitte April und dauert bis 26. Juni an. Abhängig von der Milde des Winters und den Temperaturen im Frühjahr kann Spargel manchmal auch schon früher, manchmal aber auch erst später geerntet werden.

Die Spargelsaison beginnt, sollte aber mit bedacht genossen werden

Beim Spargel Kauf sollte man darauf achten, dass man diesen in den bekannten Spargelhäusern kauft oder direkt beim Gärtner des Vertrauens. Den selbst Spargel aus Deutschland meist beim frühen Spargel wird oft beim Wachsen mit Bodenheizung und Folienabdeckung nachgeholfen. Was wiederum nicht besonders umweltschonend ist.

Das hat momentan Saison:
  • Bärlauch
  • Champignons
  • Spargel
  • Rhabarber
  • Radieschen
  • Feldsalat
  • Lauch
  • Pastinaken
  • Spinat
Das bekommst du momentan aus Lagerhaltung:
  • Äpfel
  • Chinakohl
  • Karotten
  • Kartoffeln
  • Kürbis
  • Rettich
  • Rote Beete
  • Weißkohl
  • Zwiebeln

Saisonal kochen im Mai

Der Mai, die Sonne lacht, die Tage werden wärmen. Besonders beliebt in diesem Monat sind Spargel, Spinat, Rucola, Rhabarber, Radieschen und Rettich und auch die Bärlauch-Saison ist noch nicht vorbei. Besonders jetzt ist die richtige Zeit, Bärlauch haltbar zu machen.

Das hat momentan Saison:
  • Bärlauch
  • Rucola
  • Champignons
  • Frühlingszwiebeln
  • Spargel
  • Rhabarber
  • Radieschen
  • Feldsalat
  • Lauch
  • Pastinaken
  • Kohlrabi
  • Spinat
  • Erdbeeren
Das bekommst du momentan aus Lagerhaltung:
  • Äpfel
  • Chinakohl
  • Karotten
  • Kartoffeln
  • Kürbis
  • Rettich
  • Rote Beete
  • Weißkohl
  • Zwiebeln

Ihr habt jetzt so richtig Bock, saisonal zu kochen? Dann schaut doch mal hier nach den Frühjahrsrezepten.


Saisonale Rezepte im Sommer

Saisonal kochen im Juni

Der Juni lockt mit immer mehr frischem Gemüse und Obst. Jetzt bekommt man an jeder Ecke leckere süß schmeckende Erdbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren, Johanissbeeren und auch Kirschen. Da steht einem satten Obstsalat nichts mehr im Wege. Die volle Ladung Vitamine!

Saisonales Gemüse: Bunte Salate, Bohnen, Erbsen und Brokkoli

Ab Juni beginnt die Zeit der Sommersalate: Batavia, Endiviensalat, Eichblattsalat oder Eissalat haben jetzt Saison. Ergänzt mit weiterem saisonalem Gemüse wie Radieschen, Rettich oder Frühlingszwiebel ergeben sie leckere Beilagen.

Dazu kann man im Juni leckere Gemüse-Gerichte kochen – mit Bohnen, Erbsen, Mangold, Brokkoli, Blumenkohl und vielen weiteren Freilandgemüsesorten. Aus dem geschützten Anbau gibt es zudem teilweise schon Gurken, Tomaten und Zucchini. Bei allen gilt: Bio kaufen und auf die Herkunftsregion achten. Dann kann der Sommer kommen.

Das hat momentan Saison:
  • Erdbeeren
  • Himbeeren
  • Blaubeeren
  • Johannisbeeren
  • Kirschen
  • Stachelbeeren
  • Blumenkohl
  • Brokkoli
  • Erbsen
  • Fenchel
  • Karotten
  • Zucchini
  • Zuckerschoten
  • Dicke Bohnen

Saisonal kochen im Juli

Es wird voll im Saisonkalender Juli: Aus Blumenkohl, grünen Bohnen, Fenchel, Zucchini, Karotten und Mangold lassen sich jetzt leckere sommerliche Gerichte zaubern. Dazu gibt es leckere Salate wie Batavia, Endiviensalat, Eichblattsalat, Eisbergsalat, Lollo Rosso und Rucola.

Und vor allem Obst- und Beerenfans (wie ich!) kommen jetzt auf ihre Kosten: Erdbeeren, Himbeeren, Stachelbeeren oder Aprikosen – das alles gibt es jetzt aus regionalem Anbau.

Das hat momentan Saison:
  • Aprikosen
  • Brombeeren
  • Pflaumen
  • Erdbeeren
  • Himbeeren
  • Blaubeeren
  • Johannisbeeren
  • Kirschen
  • Stachelbeeren
  • Blumenkohl
  • Auberginen
  • Tomaten
  • Brokkoli
  • Erbsen
  • Fenchel
  • Karotten
  • Zucchini
  • Zuckerschoten
  • Dicke Bohnen

Saisonal kochen im August

Jetzt ist meist auch die Zeit wo man selbst aus dem Garten ernten kann, wer den auch einen grünen Daumen hat. Das Angebot ist satt, die Vielfalt riesig. Alles, was man kaufen kann, bekommt man aus regionalem Anbau. Die beste Zeit für leckere Obstsalate, Früchtekuchen und Gemüsegerichte.

Das hat momentan Saison:
  • Aprikosen
  • Brombeeren
  • Pflaumen
  • Erdbeeren
  • Himbeeren
  • Blaubeeren
  • Johannisbeeren
  • Kirschen
  • Stachelbeeren
  • Blumenkohl
  • Auberginen
  • Tomaten
  • Brokkoli
  • Erbsen
  • Fenchel
  • Karotten
  • Zucchini
  • Zuckerschoten
  • Dicke Bohnen

Saisonale Rezepte im Herbst

Saisonal kochen im September

Der September macht uns den Übergang in die kältere Jahreszeit einfach, denn jetzt gibt es das Beste aus Sommer und Herbst: Ein paar Beerensorten bekommt man noch aus heimischem Anbau, gleichzeitig kann man es sich mit Kürbissuppe und süßem Zwetschgenkuchen bequem machen.

Vielseitige Frucht: der Kürbis im September

Bereits im August gibt es die ersten Kürbissorten. Jetzt im September geht die Kürbiszeit aber so richtig los, mit Sorten wie dem Hokkaido-Kürbis und dem Muskatkürbis. Ab Mitte September gibt’s dann auch die beliebten Birnen- oder Butternutkürbisse.

Neben der klassischen Kürbissuppe kann man viele weitere Gerichte mit Kürbis zubereiten. Wegen ihres süßlich-nussigen Geschmacks eignen sich Kürbisse auch gut in veganem Curry, als Flammkuchenbelag oder auch als Kürbisgnocchi. Auch für Süßspeisen eignet sich der Kürbis hervorragend. In Amerika schon ein alter Hut, ist es bei uns hierzulande noch etwas besonderes mit Kürbis zu backen. Die Rezepte dazu findet ihr in meinem Artikel Die besten Rezepte mit Kürbis.

Oder Kürbismus mein absolutes Herbst Must – have.

Pflaume oder Zwetschge – was ist der Unterschied?

Pflaumen und Zwetschgen werden oft verwechselt. Weil Zwetschgen und Pflaumen aber nicht die gleichen Früchte sind, erklären wir den Unterschied hier kurz.

Pflaumen und Zwetschgen, die beide im September Saison haben, haben vermutlich dieselben Vorfahren, besitzen jedoch unterschiedliche Eigenschaften. So ist die Pflaume rund, mit einer Furche und blau oder rötlich gefärbt. Ihr Fruchtfleisch ist sehr fest und löst sich nur schwer vom rundlichen Kern im Inneren ab.

Zwetschgen dagegen sind länglich und spitz zulaufende Früchte mit dunkelblauer oder schwarzblauer Schale. Ist die Frucht reif, löst sich der Stein ganz leicht vom säuerlich, grünlich-gelben Fruchtfleisch. Weil sie ihr ausgeprägtes Aroma auch bei Hitze oder Kälte bewahren, eignen sie sich übrigens besser zum Kuchenbacken oder Einwecken als Pflaumen.

Das hat momentan Saison:
  • Aprikosen
  • Birnen
  • Pflaumen
  • Weintrauben
  • Brombeeren
  • Pflaumen
  • Himbeeren
  • Blaubeeren
  • Johannisbeeren
  • Kirschen
  • Stachelbeeren
  • Blumenkohl
  • Mais
  • Kürbis
  • Auberginen
  • Tomaten
  • Brokkoli
  • Erbsen
  • Fenchel
  • Karotten
  • Zucchini
  • Zuckerschoten
  • Dicke Bohnen

Saisonal kochen im Oktober

Beim Obst wird die Auswahl regionaler Sorten langsam kleiner. Frische Äpfel diverser Apfelsorten und Quitten gibt es aber reichlich, Birnen bekommt man jetzt aus Lagerung. Im Oktober gibt es vor allem robuste Gemüsesorten aus dem regionalen Freiland wie Schwarzwurzel, Pastinaken oder Rote Bete. Die Kürbiszeit ist in vollem Gange, viele Kürbissorten haben Saison. Für einige Sorten endet die Saison aber bald. Im Oktober hat man die letzte Möglichkeit frische Zucchini und Mais zu bekommen, dasselbe gilt für Brombeeren und Tafeltrauben.

Auch sehr beliebt zu dieser Jahreszeit ist „neuer Wein“, der ergänzt sich meist so schön mit einem Flammkuchen.

Das hat momentan Saison:
  • Aprikosen
  • Birnen
  • Pflaumen
  • Weintrauben
  • Brombeeren
  • Holunderbeeren
  • Blumenkohl
  • Mais
  • Kürbis
  • Auberginen
  • Tomaten
  • Brokkoli
  • Erbsen
  • Fenchel
  • Karotten
  • Zucchini
  • Zuckerschoten
  • Dicke Bohnen

Saisonal kochen im November

Herbstzeit ist die perfekte Zeit für Suppen und Eintöpfe à la Oma. Mit regionalem Gemüse schmeckt sie am besten und das gibt es im November in einer großen Auswahl. Vor allem Kohlsorten wie Grünkohl, Rosenkohl, Spitz- und Weißkohl, aber auch Rüben wie Rettich, Rote Beete und Pastinaken bekommt man im November noch aus Deutschland. Zudem gibt es Feldsalat, Lauch und Kürbis. Was Obstsorten angeht, kannst du im November noch frische Quitten kaufen; viele Apfel- und Birnensorten gibt es jetzt aus der Lagerung.

Das hat momentan Saison:
  • Birnen
  • Äpfel
  • Quitten
  • Butterrüben
  • Mais
  • Kürbis
  • Auberginen
  • Tomaten
  • Brokkoli
  • Erbsen
  • Fenchel
  • Karotten
  • Rosenkohl
  • Spinat

Wenn ihr auf der Suche nach einem schönen Saisonkalender seit, kann ich euch den von der lieben Caroline @Parzelle14 empfehlen.

Saisonale Rezepte - Abwechslungsreich wie das Jahr

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner