Kategorien
Einlegen, Einmachen Vom Garten in die Küche

Tomaten in Rosmarin Weißweinsud einkochen

Zum Rezept springen

Die Tomaten – Saison ist im vollen Gange. Also gibt es aktuell keine bessere Zeit als die heiß geliebten von der Sonne geküssten Früchte in einem süß, würzigem Weißwein Sud einzulegen. Der Honig zusammen mit dem Rosmarin, den Chilis und den Senfsamen geben den Tomaten ein unvergessliches Aroma. So kann man sich den Sommer haltbar machen und leckere, aromatische Tomaten auch noch im Winter genießen.

Wenn, ihr euch jetzt fragt wie ihr noch schmackhafter eure Vorratskammer auffüllen könnt. Dann schaut doch einfach mal unter Einmachen, Einkochen und Einlegen nach. Dort gibt es einige Rezepte zu diesem Thema und ist auch für fast jede Saison etwas dabei.

Tomaten in Rosmarin Weißweinsud einkochen

Rezept für Tomaten in Rosmarin Weißweinsud einkochen

Tomaten in Rosmarin Weißweinsud einkochen

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
einfach

  • Vorbereitungszeit:
    10 Minuten
  • Kochzeit:
    20 Minuten
  • Gesamtzeit:
    30 Minuten

Zutaten

3 Stück
500 g Kirschtomaten
1-2 rote Chilischote, je nach gewünschter Schärfe
2-3 Rosmarinzweige
2-3 Schalotten
2 Knoblauchzehen
175 g weißer Balsamico
350 g Wasser
50 g Honig
5 g Salz
ca. 1 TL Senfsamen
1 Lorbeerblatt

Zubereitung

  1. Tomaten und Chili waschen. Die Chilis mit den Kernen schräg in Ringe schneiden. Rosmarinzweige waschen und Trockenschütteln. Schalotten und Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, Chilis und Rosmarin dicht auf sterile Einmachgläser verteilen, sodass möglichst wenig Hohlräume entstehen.
  2. Balsamico, Wasser, Honig, Salz und Gewürze in einem Topf aufkochen. Den Sud heiß in die vorbereiteten Gläser füllen, bis alle Tomaten komplett bedeckt sind. Im Topf gebliebene Gewürze auf die Gläser verteilen und diese sofort mit Deckel verschließen.
  3. Bei 90 °C 20 Minuten lang einkochen. Nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahren.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @Kuechenstuebchen auf Instagram.


Weitere Rezepte aus dem Küchenstübchen für die Vorratskammer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.