Go Back

Gaisburger Marsch - Zum Rezept hier klicken

Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit1 Std. 50 Min.
Arbeitszeit2 Stdn. 20 Min.

Zutaten

Zutaten :

  • 1 Bund Suppengemüse
  • 1 Suppenhuhn
  • 4 Zwiebeln
  • 5 - 7 Kartoffeln festkochend
  • geröstete Zwiebeln
  • 2 - 3 Lorbeerblätter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Spätzle

Anleitungen

Zubereitung :

  • Für den Gaisburger Marsch das Suppenhuhn unter fließendem kaltem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen. Suppengrün schälen bzw. putzen und klein schneiden. Zwiebel halbieren und mit der Schnittfläche nach unter in eine Pfanne legen und bräunen.
  • In einem Topf etwa 1,5 l Wasser mit 1/2 TL Salz zum Kochen bringen. Suppenhuhn, Suppengrün, die gebratenen Zwiebel und Lorbeerblätter einlegen. Zugedeckt 70-80 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen, den aufsteigenden Schaum abschöpfen. Solltet ihr mit einem Schnellkochtopf kochen dann nur für 40 - 50 Minuten kochen.
  • In der Zwischenzeit Kartoffeln schälen, Kartoffeln in ca. 1,5 cm große Würfel schneiden und in Salzwasser garen, abgießen und gut abtropfen lassen.
  • Suppenhuhn aus der Brühe heben, diese durch ein feines Sieb gießen. In einen Topf geben. Ich lasse meist den größten Teil des Suppengrüns in der Brühe. So hat man automatisch noch Beilagen mit dabei. Brühe bei Bedarf noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Suppenhuhn mit den Händen auseinander nehmen und die Fleischstücke wieder in die Brühe geben. Wenn das Huhn gut gekocht wurde fällt das Fleisch schon fast alleine von den Knochen.
  • Hühnerbrühe mit Kartoffeln, Spätzle und gerösteten Zwiebel servieren und den Gaisburger Marsch genießen.