Kategorien
Einfache Küche Glutenfrei Kuchen Rezepte Saisonale Rezepte Sommerrezepte

Erdbeer Karamell Poke Cake – Glutenfrei

Zum Rezept springen

Kleine Löcher, lecker gefüllt und bereit dir und deinen Gästen beim Anschneiden eine Überraschung zu bereiten! Das kann nur der Poke-Cake. Beim sogenannten Löcherkuchen geht die Soße bis auf den Boden und ist somit Füllung und Topping zugleich. Ob schön schokoladig und mit Karamellsoße gefüllt oder fruchtig mit Erdbeeren. Hier zeige ich dir wie‘s geht, sodass dir dein Poke-Cake mindestens genauso gut gelingt wie er schmeckt.

Erdbeer Poke Cake

Worauf sollte ich beim Erdbeer Karamell Poke Cake besonders achten?

Auch wenn das Zubereiten von einem Poke-Cake jetzt erstmal so einfach klingt, gibt es doch drei kleine Dinge, die du beachten solltest.

  1. Möchtest du für deine Soße mit Früchten arbeiten, kannst du entweder frisches oder tiefgekühltes Obst nehmen. Bei den tiefgekühlten Früchten ist es allerdings wichtig, dass du sie gut abtropfen lässt, insbesondere, wenn du ganze Früchte zur Dekoration nutzen möchtest.
  2. Achte darauf, dass deine Löcher nicht zu klein werden, da sich die Soße sonst nicht richtig verteilt und das Muster im Anschnitt nicht zu sehen ist. Schnapp dir also am besten einen einfachen Holzlöffel. Mit dem Kochlöffelstiel kannst du dann perfekt Löcher in deinen Kuchen stechen. Möchtest du lieber Muffins oder kleine Cupcakes machen, kannst du auch eine Stricknadel nehmen, damit die Löcher in dem kleinen Gebäck nicht zu groß werden.
  3. Pass auch auf, dass deine Füllung nicht zu dickflüssig wird. Das kann passiert, wenn du eine Creme aus Sahne machst oder eine Soße aus Früchten. Achte darauf, dass deine Füllung trotzdem noch genug Flüssigkeit hat, indem du nicht die ganze Flüssigkeit aus den Früchten drückst. Im schlimmsten Fall findet die Füllung dann nicht mehr ihren Weg in die Löcher.

Wenn du diese kleinen Tipps befolgst, kann bei deinem Poke Cake nichts mehr schiefgehen

Rezept für Erdbeer Karamell Poke Cake

Erdbeer Karamell Poke Cake

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Glutenfrei –

mittel

  • Vorbereitungszeit:
    30 Minuten
  • Kochzeit:
    5 Minuten
  • Backzeit:
    40 Minuten
  • Gesamtzeit:
    1 Stunden 15 Minuten

Zutaten

26 cm Springform
Mandelkuchen
6 Eier
150 g Zucker
1 TL Vanillezucker
100 g Speisestärke
200 g Mandeln gemahlen
1 TL Backpulver
1 Zitrone Bio
Füllung
200 g Erdbeeren
100 g Himbeeren
1 EL Speisestärke
40 g Zucker
Creme<br>
150 g Sahne
2 TL Vanillezucker
15 g Zucker
100 g Speisequark
Mandelblätter
Erdbeeren

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen. Die Backform mit Backpapier auslegen.
  2. Eier mit Zucker zusammen in der Rührmaschine für ca. 10 Minuten kräftig durchrühren lassen. Dabei entsteht eine sehr luftige Masse.
  3. Vanillezucker, Backpulver, Speisestärke und Mandeln zu der Eiermasse dazugeben und vorsichtig unterheben.
  4. Teig in die Backform geben und für ca. 40 Minuten backen. Kuchen nach der Backzeit im Backofen langsam auskühlen lassen.
  5. Während der Kuchen backt. Erdbeeren und Himbeeren waschen und den Strunk entfernen. Zucker in einem Topf karamellisieren lassen. Dann die Beeren dazugeben und weich kochen lassen. Pürieren und 1 EL Speisestärke unterrühren. Kurz aufkochen lassen und beiseite stellen.
  6. In den Kuchen jetzt mit einem Kochlöffel mehrere Löcher stechen. Diese werden dann mit den Beeren aufgefüllt.
  7. Sahne schön cremig aufschlagen. Den Quark mit dem Vanillezucker verrühren und mit der Steifgeschlagenen Sahne vermengen. Auf dem Kuchen verteilen und mit gerösteten Mandelblättern bestreuen.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @Kuechenstuebchen auf Instagram.

In welchen Varianten kann ich meinen Poke-Cake machen?

Beim Füllen deines Poke-Cakes sind dir eigentlich keine Grenzen gesetzt. Besonders beliebt ist eine klassische Masse aus Pudding. Aber auch Soßen aus Schokolade, Erdbeeren, Bananen oder Lemon-Curd sind weit verbreitet.

Gerade aus Amerika gibt es aber auch viele Rezepte mit einer Füllung aus Baileys oder Jell-O, einer Art Wackelpudding. Hier kannst du also durchaus kreativ werden. Mit seinen fruchtigen Pokes aus Erdbeersoße ist er ein perfektes Sommerrezept. Hierfür werden einfach ein paar Erdbeeren in einem Rührbecher püriert und mit etwas Sahnesteif gefestigt. Wenn du magst, kannst du für eine feine Vanillenote auch noch etwas Vanillezucker unterrühren.

Erdbeer Karamell Poke Cake

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.