Kategorien
Diy Liköre Rezepte Saisonale Rezepte Weihnachten

Orangenlikör – verblüffend lecker

Zum Rezept springen
Orangenlikör - verblüffend lecker
Orangenlikör ansetzen
Orangenlikoer selber herstellen

Rezept für selbst gemachten Orangenlikör – verblüffend lecker

Orangenlikör

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
einfach

  • Vorbereitungszeit:
    15 Minuten
  • Ruhezeit:
    672 Stunden
  • Gesamtzeit:
    672 Stunden 15 Minuten

Zutaten

400 ml Korn
400 ml Gin
500 g brauner Zucker
5 Bio Orangen
1 Vanillestange

Utensilien

  • 1,5 L Einmachglas

Zubereitung

  1. Wasche die Bio Orangen gut ab und schäle mit einem Sparschäler die Schale einer Orange ab. Dabei nur die Schale verwenden nicht das weiße, das macht sonst den Likör bitte.
  2. Schneide eine Bio Orange in Scheiben und gebe diese mit dem Zucker, dem Saft von 4 Bio Orangen, Korn und Gin in ein 1,5l großes Einmachglas.
  3. Halbiere die Vanilleschote und kratze das Mark mit dem Messerrücken aus der Vanille. Dies ebenfalls alles ins Einmachglas geben.
  4. Verschließen das Glas und lasse alles etwa 4 Wochen ziehen lassen. Likör durch ein grobes Sieb abseihen, dann durch ein Mulltuch filtern. In Flaschen füllen und gut verschließen.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @Kuechenstuebchen auf Instagram.

Orangenlikoer ansetzen

Ein Likör und doch so vielseitig

Orangenlikör ist nicht nur pur ein echter Genuss. Nein, er ist auch Bestandteil vieler leckerer Cocktails wie zum Beispiel dem Cosmopolitan, Golden Dream oder dem Mai Tai.

Auch zum Veredeln von vielen Desserts wird er gerne gereicht wie bei der Annatore, dem Crêpe Suzette oder der heiß geliebten Mousse au Chocolat.

Orangenlikör Rezept

Weitere Rezeptideen für Liköre zu Weihnachten

Überrasche doch deine Familie und Freunden mit selbstgemachten Likören zu Weihnachten. Sie sind einfach herzustellen, benötigen nur etwas Ziehzeit. Auch für Cocktails sind sie eine tolle Ergänzung!

Weitere Rezepte aus dem Küchenstübchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.