Rhabarber Buttermilch Kuchen

Rhabarber Buttermilch Kuchen Rezept

Bock auf einen genialen Rhabarber Buttermilch Kuchen? Der schmeckt nicht nur fantastisch, sondern zaubert auch jedem ein Lächeln ins Gesicht! Mit einem simplen Rührteig ist dieser Kuchen im Nu gebacken – perfekt für spontane Backsessions. Und als i-Tüpfelchen gibt’s ’ne knackige Mandelhaube oben drauf, die dem Ganzen einen besonderen Pfiff verleiht.

Rhabarber Buttermilch Kuchen

Zutaten für meinen Rhabarberkuchen mit Buttermilch

Es ist wieder Rhabarbersaison! Ich bin immer wieder überrascht, was man alles aus diesem saisonalen Gemüse zaubern kann – von köstlichen Kuchen und saftigen Rhabarbermuffins bis hin zu erfrischenden Desserts und Sirup für erfrischende Getränke. Heute habe ich ein super einfaches und mega saftiges Rezept für einen Rhabarber Buttermilch Kuchen für euch. Das Tolle daran? Ihr braucht nur ein paar wenige Zutaten, um diesen Leckerbissen zu zaubern!

  • frischer Rhabarber – Am besten eignen sich rote Stangen – sogenannter Himbeerrhabarber – da er süßer als die grünen Kameraden ist. Wie ihr frischen Rhabarber richtig aufbewahren könnt, erfahrt ihr hier.
  • Himbeeren – Damit wird der Kuchen ganz besonders Fruchtig. Ihr könnt frische aber auch gefrorene Himbeeren verwenden.
  • Butter – achte darauf das sie zimmerwarm ist!
  • Zucker
  • Eier – auch diese sollten Zimmertemperatur haben!
  • Buttermilch – gibt eine leichte Säure dem Kuchen und macht ihn schön saftig und locker!
  • Mehl und Backpulver
  • Mandelblätter mit Haut – ich verwende gerne die Mandelblätter mit Haut einfach aus dem Grund da sie optischer schöner aussehen! Geht aber auch mit Mandelblätter ohne Haut.
  • Orange – Die Zesten der Orange verleihen dem Kuchen noch etwas mehr Geschmackstiefe.
Rhabarber Buttermilch Kuchen
Rhabarber Buttermilch Kuchen

So einfach backst du den Rhabarberkuchen mit Buttermilch

1. Schritt – Rhabarber vorbereiten

Okay, zuerst schnapp dir den Rhabarber und mach ihn fit für den Kuchen! Also waschen, die Enden abschneiden und in kleine, 2 cm lange Stücke schneiden. Dann ab in ’ne Schüssel damit und großzügig mit Zucker bestreuen. Rühr das Ganze ordentlich um, bis jeder Rhabarberstückchen eine süße Zuckerschicht hat. Dann ab damit zur Seite, er wartet auf seinen großen Auftritt!

2. Schritt – Teig mixen

Jetzt geht’s an den Teig! In ’ner großen Schüssel schnappst du dir die Butter, 200g Zucker und den Vanillezucker und legst los. Rühr schön cremig, bis alles eine glatte Masse ist. Dann kommen nach und nach die Eier dazu. Immer schön weiterrühren, bis alles schön vermischt ist. Dann ab in die Buttermilch damit! Das macht den Teig schön fluffig. In ’ner anderen Schüssel mixt du das Mehl, Backpulver und die Orangenzesten zusammen. Das ganze Zeug dann nach und nach in die Butter-Zucker-Mischung rühren, bis ein herrlich gleichmäßiger Teig entsteht.

3. Schritt – Ab in den Ofen

Jetzt wird’s ernst! Hol schon mal die Backform raus und mach sie bereit, indem du sie einfettest und mit Mehl bestäubst. Den Teig dann gleichmäßig in der Form verteilen. Jetzt kommt der süße Rhabarber auf den Teig, gefolgt von einer großzügigen Portion Mandelblättchen und Zucker für die knusprige Kruste. Rein in den vorgeheizten Ofen bei 175°C und etwa 50 Minuten backen, bis der Kuchen goldbraun ist. Dann rausnehmen und abkühlen lassen, bevor er serviert wird. Voilà, dein Rhabarberkuchen mit Buttermilch ist bereit, um geliebt und genossen zu werden!

Rhabarberkuchen mit Buttermilch
Rhabarber Buttermilch Kuchen

3 Gründe warum Rhabarberkuchen richtig klasse ist:

  1. Saftige, weiche Leckerei: Dank der Buttermilch wird der Teig richtig schön saftig und zart. Jeder Bissen ist wie ein kleines Stückchen Glück im Mund.
  2. Ein Hauch von Frische: Die Buttermilch gibt dem Kuchen diese angenehme leichte Säure, die perfekt zum fruchtigen Rhabarber passt. Das ist wie eine Geschmacksparty in deinem Mund!
  3. Ein bisschen gesünder, aber voller Genuss: Hey, Buttermilch ist nicht nur lecker, sie steckt auch voller guter Sachen wie Kalzium und Vitaminen. Also kannst du ruhig ein zweites Stück von diesem Kuchen genießen, ohne schlechtes Gewissen!
Rhabarber Buttermilch Kuchen

Dir hat das Rezept für den Rhabarber Buttermilch Kuchen gefallen?

Über deine 5-Sterne Bewertung oder Kommentar freue ich mich ganz besonders und du unterstützt damit meine Arbeit auf die schönste Art und Weise. Danke!

Liebe Grüße Sandra

Lust auf weitere leckere Rhabarberkuchen Rezepte? Dann probier doch gerne mal das Rezept für fluffigen Rhabarberkuchen mit Vanillepudding und Streusel es stammt von meiner lieben Oma.

Rhabarber Buttermilch Kuchen

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Bock auf einen genialen Rhabarber Buttermilch Kuchen? Der schmeckt nicht nur fantastisch, sondern zaubert auch jedem ein Lächeln ins Gesicht! Mit einem simplen Rührteig ist dieser Kuchen im Nu gebacken – perfekt für spontane Backsessions. Und als i-Tüpfelchen gibt’s ’ne knackige Mandelhaube oben drauf, die dem Ganzen einen besonderen Pfiff verleiht.

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    15 Minuten
  • Backzeit:
    45 Minuten
  • Gesamtzeit:
    1 Stunden

Zutaten

24 cm Springform
250 g Rhabarber
125 g Himbeeren (Tk oder frisch)
210 g Zucker
180 g Butter
1 TL Vanillezucker
3 Eier
120 g Buttermilch
250 g Weizenmehl
2 TL Backpulver
45 g Mandelblättchen
Zesten von 1 Orange und Saft

Utensilien

  • Springform
  • Küchenmaschine

Zubereitung

  1. Den Rhabarber waschen, putzen und in etwa 2 cm lange Stücke schneiden. In eine Schüssel geben und 1 EL Zucker darüber streuen. Gut vermischen und beiseitestellen.
  2. In einer großen Schüssel die Butter, 200g Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Dann nach und nach die Eier dazugeben und weiter rühren. Anschließend die Buttermilch unterrühren. In einer anderen Schüssel das Mehl, Backpulver, die Orangenzesten und Saft 1/2 Orange vermischen und dann in die Butter-Zucker-Masse einrühren, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht.
  3. Eine Backform einfetten und mit Mehl bestäuben. Den Teig gleichmäßig in der Form verteilen. Den vorbereiteten Rhabarber darauflegen. Die Mandelblättchen mit den restlichen 10 g Zucker vermischen und über den Rhabarber streuen.
  4. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 175 °C für ca. 45 Minuten backen, bis er goldbraun ist. (Siehe Tipp1*) Anschließend aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen, bevor er serviert wird mit Puderzucker bestreuen.

Notizen

Tipp1* : Ich habe ihn die erste halbe Stunde mit Backpapier abgedeckt gebacken. Das verhindert das der Kuchen zu dunkel wird!

Siehe weitere Tipps im Beitrag unter So einfach backst du den Rhabarberkuchen mit Buttermilch

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @Kuechenstuebchen auf Instagram.

Wie lange ist Rhabarber Buttermilch Kuchen haltbar?

Der Rhabarber Buttermilch Kuchen ist im Allgemeinen etwa 2-3 Tage bei Raumtemperatur haltbar, wenn er ordnungsgemäß abgedeckt und an einem kühlen, trockenen Ort aufbewahrt wird. Im Kühlschrank aufbewahrt, kann er etwas länger haltbar sein, etwa 4-5 Tage.

Kann man Rhabarber Buttermilch Kuchen einfrieren?

Wenn du deinen Rhabarber Buttermilch Kuchen länger aufbewahren möchtest, ist das Einfrieren eine gute Option. Du kannst den Kuchen in luftdichten Behältern oder gut verschlossenen Gefrierbeuteln einfrieren. Er hält sich dann im Gefrierschrank für etwa 2-3 Monate.

Beim Auftauen solltest du den Kuchen langsam im Kühlschrank auftauen lassen, bevor du ihn bei Raumtemperatur servierst oder kurz im Ofen erwärmst, um ihn wieder aufzufrischen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner