Kategorien
Rezepte Backen Frühjahrsrezepte Kuchen Saisonale Rezepte Sommerrezepte

Sauerkirschtarte mit Herzstreusel

M ü r b t e i g    I    T a r t e

Knuspriger Mürbteig mit einer saftigen Sauerkirschenfüllung und schönen Herzstreusel. Das Besondere etwas bringt der Marzipan der auf dem Mürbteig verteilt wird. Eine fantastische Kombination die nicht nur geschmacklich einen umhaut, sondern auch optisch ein Schmuckstück für jeden Kaffeeklatsch. Ich selbst hab mich für Herzaustecher entschieden da ja Valentinstag war, jedoch könnt ihr euch bei der Gestaltung der Tarte ganz frei entfalten.

Ich wünsche euch viel Spaß beim nachbacken und freue mich über euer Feedback.

Eure Sandra

Sauerkirschtarte mit Herzstreusel

Mürbteig

  • 200 g Dinkelmehl
  • 1 Ei
  • 20 g Zucker
  • 1 Zitrone
  • 1 TL Vanillepaste
  • 110 g Butter

Sauerkirschfüllung

  • 1 Glas Sauerkirschen (680g)
  • 2 TL Speisestärke
  • 2 TL Vanillezucker
  • 100 g Marzipan

Mürbteig

  1. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

  2. Für den Teig alle Zutaten zusammen verkneten. Den Mürbteig für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

  3. Den Teig zwischen zwei Backpapierblätter dünn ausrollen und in die Tarteform geben.

  4. Aus dem restlichem Teig Herzchen ausstechen.

Sauerkirschfüllung

  1. Die Sauerkirschen absieben. Die Flüssigkeit dabei in einem Topf auffangen und diese zum kochen bringen. Mit Speisestärke andicken. Vanillezucker und Sauerkirschen dazugeben. Topf auf die Seite stellen und etwas abkühlen lassen.

  2. Den Marzipan leicht verbröseln und auf den Mürbteig geben. Ihr könnt ihn aber auch in dünne Scheiben schneiden.

  3. Die Sauerkirschfüllung in die Tarteform geben mit den ausgestochenen Herzen bedecken und für 30 Minuten im Ofen backen.




8 Antworten auf „Sauerkirschtarte mit Herzstreusel“

Hallo Sandra,
danke für die liebe und ausführliche Antwort. Ich glaube ich habe zu wenig stärke verwendet. Habe das so nach Gefühl gemacht. Ich bin mir nicht mehr sicher ob ich es mit den Kirschen nochmal habe aufkochen lassen. Ich werde es einfach nochmal versuchen!
Liebe Grüße

Simone 🙂

Immer gerne Simone! Das freut mich das du es nochmal versuchen magst. Hoffe das es dieses mal alles so klappt wie es soll. Freu mich aufjedenfall von dir zu hören.
Liebe Grüße Sandra

Hallöchen 🙂

Ich habe mich demletzt an der Sauerkirsch Tarte versucht. Allerdings habe ich den Saft der Kirschen nicht angedickt bekommen. Ich habe die Speisestärke mit einem Schluck Wasser in einer kleinen Tasse angerührt und dann in den kochenden Saft gegeben. Hast du noch einen Tipp für mich?

Danke und liebe Grüße

Simone

Hallo liebe Simone,
schön das du mein Rezept endeckt hast und es dann auch noch ausprobiert hast. Sehr schade das sich deine Kirschen nicht angedickt haben lassen. Ich habe im Rezept etwas wenig speißestärke verwendet. Die eigentliche Faustregel ist 30g ( 3EL) Speisestärke auf 500ml Flüssigkeit. Vielleicht war es bei dir einfach etwas zu wenig Speisestärke. Bei mir dickt es sonst immer sehr gut ein. Mag es persönlich eh lieber etwas cremiger nicht so Puddinghaft. Die Kirschen hast du mit der Speisestärke schon nochmals etwas aufkochen lassen oder? Ich hoffe ich konnte dir mit meiner Antwort weiterhelfen
Lg Sandra

Vielen Dank! Ich backe viel zu selten mit Marzipan. Ist wirklich eine klasse Zutat für Kuchen und Gebäck!

Hallo Sandra,

sehr schönes Rezept- nur noch eine Frage: Was mache ich mit den 100 g Marzipan?

Herzliche Grüße
Ursula

oh hab ich das vergessen rein zu schreiben? Ich hab es auf dem Mürbteig verteilt, bevor ich die Sauerkirschmasse darauf gegeben habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.